Freitag, 17. Mai 2013

Rot kündigt sich an



Pralle rote Rhododendron-Knospen zwischen 
frischen Trieben der Jacqueline du Pré.

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Neuer Gartentraum hat gesagt…

In deinem Waldgarten muss die Rhododendronblüte überwältigend sein. Meine Rhodos,die fast in der Sonne auf Kalkboden leben müssen, fristen trotz Torfgaben und Spezialdünger ein freudloses Leben.
LG Anette

SchneiderHein hat gesagt…

@ Anette
Der jüngste weiße Rhododendron war in diesem Jahr schön anzuschauen, die beiden anderen im Versteck brauchen aber mal wieder mehr Freiraum. Der pink-gelbe Percy Wiseman sieht im Moment wirklich am Wiesenrand trotz seines Befalls herrlich aus, und beim roten Rhododendron blitzen seit gestern erste Blüten. Mit dieser nebelfeuchten Stimmung sieht das im Moment für das Auge richtig geheimnisvoll aus. Mal schauen, ob ich die Fehlfarbe mit dieser Stimmung einfangen und posten kann ...

Herz und Leben 2 hat gesagt…

Wunderschön! So einen hätte ich jetzt auch gern ... habe auch neulich lachsfarbene gesehen, ein Traum!

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Ja, es gibt wunderschöne Farben. Dieser Rote gehört für mich zwar nicht dazu, aber er ist nun mal da! Ich schätze ihn wegen seiner Größe und der Form. Außerdem ist er ja die meiste Zeit nur immergrün - und ein perfektes Traggerüst für Rosen.
Und gestern früh beim Nebel und heute im Regen hat die Farbe schon etwas reizvolles, wenn sie da so zwischen dem Maigrün hervorblitzt.
Aber für Rhododendren braucht man viel Geduld. Und ich befürchte, dass ich mir mit dem 'Percy Wiseman' damals den Dickmaulrüssler mit eingeschleppt habe. Vorher hatte ich solche Dekore nämlich nicht an den Blättern der Rhododendren ...

Herz und Leben 2 hat gesagt…

Ja, ich bin ja so ein totaler Rot-Fan :-) Doch auch nicht jede Rotblühende gefällt mir!
Es kommt zum Teil auch auf die Form, die ganze Pflanze drauf an.
Aber auch auf das spezielle Rot.

Ah, dann heißen diese lachsfarbenen Percy Wiseman. Gut zu wissen. Nee, aber damit fange ich erst gar nicht an. Wenn mein Mann auch so ein Gartenfreak wäre und fleissig mitarbeiten würde im Garten.. . . allein kann ich das alles nicht mehr bearbeiten, da muß es einfacher gestaltet sein.

Den Dickmaulrüssler hatten wir leider in unseren letzten Gärten überall, ohne daß ich da etwas Spezielles gekauft hätte, wodurch er hätte eingeschleppt werden können - er war einfach schon bei Einzug da ;-( so ähnlich wie oft die Zecken ...

Liebe Grüße
Sara