Freitag, 17. Mai 2013

Nahezu zeitgleich ...



gewinnen heute Stacheldraht im Wäldchen, ...

und die Dünenrose am Steg ...

das diesjährige Rosenrennen im Wildwuchsgarten.

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

beetundhaus hat gesagt…

Prima. Die Natur hat schnell aufgeholt.
Ich wünsche euch ein wunderschönes, sonniges Pfingstfest !

Liebe Grüße von

bElla

Herz und Leben 2 hat gesagt…

Die Dünenrose habe ich auch schon anderswo auf einem Spaziergang heute blühen sehen. Nur meine, die blüht längst noch nicht. ;-)

Liebe Grüße
Sara

SchneiderHein hat gesagt…

@ bElla
Zwar hinkt im Vergleich zu den anderen Jahren die Natur noch etwas hinterher, aber meinetwegen hätten sich die Rosen trotzdem noch etwas Zeit lassen können. Denn nach der Rosenblüte kommt bei uns nicht mehr viel - außer Varianten von Grün ;-)

@ Sara
Die wassergelbe Hugonis steht auf unserer Straße schon in voller Blüte - trotz halbschattigem Platz. Und hätte ich Stacheldraht auf den Tisch gestellt - anstatt sie halbschattig zu pflanzen, dann hätte sie wohl auch früher angefangen. Aber ich bin froh, wenn sie noch etwas Zeit brauchen. Mir ging das in den letzten Wochen viel zu schnell!

Herz und Leben 2 hat gesagt…

Doch, das wundert mich, denn selbst in Vollsonne blühen sie hier noch nicht!
Gestern die eine Dünenrose war die erste Rose in diesem Jahr, die ich überhaupt blühen sah. Da ist BS wohl generell weiter zurück. ;-)