Dienstag, 28. Mai 2013

Nach dem Dauerregen - 19



Der Cotoneaster erwacht aus seiner Knospenstarre und öffnet 
jetzt ganz zaghaft erste Blüten. Einige dieser überall im Garten 
verteilten Sträucher sind im Laufe der Jahre verfroren oder 
zum Beispiel an der Nordseite im Sommer vertrocknet. Nur die 
drei Büsche an der Ostseite haben sich gut entwickelt. Aber 
lediglich dieser - hinter der Buchsbaumhecke, auf dem Weg 
zum 'Beet der vergessenen Gemüse' durfte fast unbeschnitten 
bleiben. Er hat einiges an Blühpotenzial. Doch die beiden 
üppigen Sträucher rechts neben dem roten Hartriegel und 
extrem einkürzen, dass keine Blütenansätze übrig blieben ...

Foto: S.Schneider


Keine Kommentare: