Mittwoch, 29. Mai 2013

Der hat's aber eilig ...



Noch nie ist mir aufgefallen, dass es der Rhododendron 
an der Tischgruppe so eilig hatte. Erst am 17. Mai kündigte sich 
seine Blüte an. Und seine Blütezeit ist noch lange nicht beendet
Aber schon schießen überall kräftige neue Triebe aus dem immer-
grünen Strauch hervor. Die verdecken nun viele der leuchtenden 
roten Blütenbälle. Vielleicht hat er es bei dem feucht-kalten 
Wetter schon aufgegeben noch auf Insektenbesuch zu hoffen ...

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Elke hat gesagt…

Ja - seltsam. So einen habe ich auch - ganz extrem. Bei den Anderen verlief die Blüte völlig normal.
LG - Elke

SchneiderHein hat gesagt…

@ Elke
Trat das bei Dir auch an einem Roten auf? Aber bisher war mir das noch nie aufgefallen. Ob das am Regenwetter liegt?
Ich kann mich zwar daran erinnern, dass meine Mutter oftmals schnell nach der Blüte die Saatansätze ausknipste, um dabei nicht die frischen seitlichen Triebe zu beschädigen. Aber so hoch und lang waren die selbst gleich nach der Blüte noch nie. Heute habe ich an dem Roten die ersten welken Blütenblätter entdeckt ...