Sonntag, 5. Mai 2013

das Wiesenschaumkraut am Rande



Was ist mit dem Wiesenschaumkraut - Cardamine pratensis los? 
Dass es bei uns im Garten nicht außerhalb der Sumpfzone erscheint, 
daran habe ich mich ja schon gewöhnt. Obwohl es im nördlichen 
Nachbargarten sogar im halbschattigen Rasenbereich blüht. Doch 
nun werden es plötzlich immer weniger Pflanzen. Habe ich etwa 
im letzten Jahr, als ich versuchte das Gras aus dem Sumpfbereich 
zu entfernen, versehentlich zu viel Wiesenschaumkraut mit heraus-
gerissen? Zur Zeit sieht es so aus, als ob es neben diesen 2 Blüten 
nur noch 2 andere Pflanzen im Teich gibt, die Knospen bilden.

Denn die Raupen des Aurorafalters werden wohl kaum das Wiesen-
schaumkraut auf dem Gewissen haben. Seit einigen Tagen ist mir 
zum ersten Mal dieser orange-weiße Falter aufgefallen, dessen Raupe 

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Herz und Leben 2 hat gesagt…

Ich kenne das Wiesenschaumkraut auch auf ganz normalen Wiesen. Sicher müssen gewisse Bedingungen wohl gegeben sein, aber keinesfalls ist dort Sumpf.
Schade jedenfalls, denn das Wiesenschaumkraut hat wnderschöne Blüten!

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Jedenfalls bei uns setzt es keinen Fuß außerhalb es Teiches. Und bei meiner Mutter bleibt es auch lieber in einer Wasserschale ...