Dienstag, 2. April 2013

verfrorener Winterjasmin



Frei nach dem Motto: Der Winter ist beendet, nun kommt 
der Frühling, und der gelbe immergrüne Kletterer hat für 
dieses Jahr seine Pflicht getan! Trotzdem wäre es schön, 
wenn die Blüten, die sich erst Anfang März erholt hatten, 
nicht ab dem 10. März verfroren wären.

Doch ich bin mir sicher, dass etwas mehr Wasser & Wärme 
nun bald noch eine kleine Nachblüte bringen werden. 
Nur davon haben die Bienen im Moment leider noch nix.

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Lykkagard hat gesagt…

Unser Winterjasmin hat im Dezember geblüht, da wusste ich noch nicht was das ist. Ich muss die Welt der Pflanzen erst noch richtig entdecken.
Hoffentlich ist der Winter beendet. In Mecklenburg-Vorpommern liegt noch eine Menge Schnee und in Berlin liegt auch noch eine Menge von dem nun schmutzigen Zeug rum.
LG lykka

SchneiderHein hat gesagt…

@ Lykka
Und hier soll es heute & morgen wieder schneien ;-) Das hat gestern zumindest das Radio verkündet. Und heute früh saß der Dompfaff wieder am Tisch. Der kommt angeblich zum Haus wenn es Schnee gibt. Keine Ahnung, ob der Spruch stimmt und woher er kommt. Aber wenn es wieder schneit, wäre das das dritte Mal in Folge, dass der Dompfaff ein Schnee-Ankündiger wäre ...
Bei uns auf dem Blog findest Du inzwischen fast nur noch Pflanzen, die Du recht lange sich selbst überlassen kannst. Und die, die man lieber nicht im Garten aufnehmen sollte, da sie zu sehr zum Wuchern neigen - wie z.B. den Waldmeister ;-)

Gartenfee hat gesagt…

Hallo Silke,
hier hat der Winterjasmin bereits im Dezember geblüht, da hatten wir frühlingshaftere Temperaturen als jetzt. Jetzt sieht er auch etwas saft- und kraftlos aus...

Liebe Grüße, Bärbel

SchneiderHein hat gesagt…

@ Bärbel
Bei uns blühte er zu Weihnachten. Ja, zu der Zeit befürchtete ich noch, dass das Dezemberwetter seit dem 1. Advent schon fast alles vom Winter sein könnte. Das wäre auch nicht gut gewesen! Aber normalerweise ist beim Winterjasmin mehr drin ;-) Nur in diesem Winter wurde er immer wieder vom Wetter ausgebremst. So wie meine Helleborus orientalis ...

Elke hat gesagt…

Der Winterjasmin hat im Rhein Main Gebiet schon sehr früh geblüht (Dezember/Januar) und ist dann auch prompt überall erfroren als es kalt wurde. Sehr schade.
Liebe Grüße
Elke

Herz und Leben 2 hat gesagt…

Ist ja sehr schade! Mein Winterjasmin-Pflänzchen zeigt Mini-Knöspchen (Blattknospen nehme ich an) Ansonsten ist es noch ein kahler Stengel.

Liebe Grüße
Sara

SchneiderHein hat gesagt…

@ Elke
Hier hatte er im März noch einen Versuch unternommen. Das ist nun das Ergebnis ;-) Aber ich hoffe, dass da trotzdem noch was nachkommt. Meist ist dieser Winterjasmin im Kübel ehr blühwillig ...

@ Sara
Bei meiner Mutter und mir hat es auch sehr lange gedauert, bis die Stecklinge zur Blüte kamen. Eventuell kann das Kürzen der Triebe die Blüte fürs nächste Jahr beschleunigen. Wir hatten sie zunächst nur wachsen lassen. Aber seitdem ich meinen im Kübel etwas einkürze, da er sonst zu ausladend ist, blüht er besser.

Herz-und-Leben hat gesagt…

Ich hatte auch nicht erwartet, daß das zarte Pflänzchen in diesem Jahr schon blüht. So werde ich es beobachten und Deinen Rat im Hinterkopf behalten. Mal schau'n, wie sich das Ganze entwickelt.

Lieber Gruß
Sara

Lykkagard hat gesagt…

Ja das interressiert mich an Deinem Blog ungemein. Deine Pflanzen Bäume und Erfahrungen. Super!
LG lykka

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Ich würde jetzt einfach bald mal von den Spitzen 1cm kappen ...

@ Lykka
Die Erfahrungen sind aber überhaupt nicht allgemeingültig. Hier sind die Standorte oftmals sehr extrem - z.B. sehr trocken, da wir im Anfang ganz bewußt alles sehr dicht gepflanzt hatten. Daher geben jetzt nach und nach langsam wachsende oder ohnehin geschwächte Pflanzen auf. So manche Pflanze gedeiht im Garten meiner Mutter viel besser, da er etwas heller ist.

Lykkagard hat gesagt…

Oller Dompfaff (nein ist nur spaß), soll er doch nicht kommen! Hier fielen tatsächlich wieder soone weißen Dinger.

SchneiderHein hat gesagt…

@ Lykka
Ganz leicht war gestern zeitweilig etwas Weiß in der Luft. Und der Dompfaff und Frau waren mehrmals gemeinsam am Tisch. So langsam taut sie auf ...
Das ist hoffentlich nur ein blöder Spruch mit dem Dompfaff und dem Schnee ;-) Aber unangenehm kalt war es gestern. Da hatte ich keine Lust auf Garten und schaute lieber nochmals Vogel-TV ...