Donnerstag, 4. April 2013

Platz da für den Frosch!


Heute früh beim Vögelfüttern bewegte sich ganz kurz 
etwas im Gras unter dem Gartentisch. Zunächst dachte ich 
an ein Maus. Aber danach blieb es mucksmäuschenstill. 
Erst als ich wieder auf der Betonfläche vor dem Haus ankam, 
sahen Allegra und ich etwas hastig durch die Wiese springen. 
Da war wohl ein Frosch auf dem Weg zum Teich gewesen, 
und den hatte ich nun bei seiner Wanderung gestört! Denn 
anstatt Richtung Steg zu hüpfen, zog er es vor sich mit großen 
Sprüngen in den Schatten zur Garage zu bewegen. Danach 
war er nicht mehr zu sehen, und es war auch kein Rascheln  
zu hören. Nun wird es aber wirklich Zeit, dass der Teich taut.

Denn die Blätter der Krebsscheren sind teilweise verfroren, ...

und an vielen Stellen sind sie noch total im Eis gefangen.

Und im Schatten des Steges ist die Eisfläche sogar noch 
ganz geschlossen. Hier müsste der Frosch zum Eisläufer 
werden, um schon jetzt ins Wasser zu gelangen ...

Aber das Tierchen war anscheinend auf dem Sprung, denn 
Allegra saß noch einige Zeit am Wiesenrand und beobachtete 
ganz gespannt den Bereich, wo der Frosch vor einiger Zeit
 im Unterholz verschwunden war.

Fotos: S.Schneider


Keine Kommentare: