Donnerstag, 25. April 2013

natürlich wiederbelebt



Jetzt wird der tote Apfelbaum auch vom Stamm aus von unten 
immer mehr erobert. Nun klettert das Efeu am ihm empor, und 
die wilde Waldrebe findet endlich weiter oben genügend Halt.

Und wer lang genug wartet - bzw. anderweitig beschäftigt ist
der hat auch weniger Arbeit. Denn eigentlich wollte ich das 
hässliche Quecken-Gras schon längst zumindest geschnitten 
haben. Doch nun erobert das neue Grün die Fläche unter den 
Bäumen, und die auffälligen trockenen Halme verschwinden 
wie von Zauberhand ...

Foto: S.Schneider


Keine Kommentare: