Donnerstag, 4. April 2013

Der Blaumeise schmeckt's



Komisch, dass die Meisenknödel erst in den letzten Wochen 
besonders beliebt bei den Schwanz-, Kohl- und Blaumeisen sind. 
Monatelang hingen sie fast unbeachtet auf dem Futterhaus, und 
nun müssen wir häufiger für Nachschub sorgen ...

Foto: W.Hein


Kommentare:

Lykkagard hat gesagt…

An mein Fenster hier oben im III. OG kommen auch erst jetzt die Meisen wieder. Auch hier wurden die Kugeln solange verschmäht. Ich fragte mich schon woran das liegt.
Lg lykka

SchneiderHein hat gesagt…

@ Lykka
Da das nicht der erste Winter ist, in dem die Vögel zunächst kein Interesse an den Knödeln haben, habe ich häufiger die Marke gewechselt. Aber es liegt wohl wirklich nur daran, dass sie so ein fetthaltiges Futter bei uns erst zum Ende der Saison benötigen, wenn sie bis dahin genug Auswahl hatten. Daher hänge ich jetzt auch immer nur einen Knödel auf. Früher verschimmelten sie mir häufiger im Dezember/Januar, da sie lange ungenutzt rumhingen ...

Elke hat gesagt…

Oh, ich denke, die fressen nach dem langen Winter jetzt alles, was fressbar ist. Das ist bei mir im Garten das Selbe.
Lieben Gruß
Elke

SchneiderHein hat gesagt…

@ Elke
Ich finde es aber schon erstaunlich, dass obwohl die Schälchen zu der Zeit auch mit Vogelfutter, Haferflocken, Sonnenblumenkernen und Erdnüssen gefüllt sind - wie im Herbst auch schon, jetzt aber bewußt der Knödel angeflogen wird. Da besteht wohl doch ein etwas anderer Futterbedarf. Auf jeden Fall werde ich nicht mehr mehr als einen Knödel anbieten. Die verschimmeln sonst zu schnell ...