Sonntag, 14. April 2013

2 Pötte weniger!



Kein besonders spannendes Foto aus unserem 'Wäldchen' 
hinter dem roten Rhododendron, aber doch wichtig ... 

Heute kamen die Rosen- & Strauchtöpfe endlich aus dem 
Winterquartier im Hochwald. Eigentlich hätte ich sie schon 
vor einigen Tagen hervorholen können. Doch ich hatte die 
Hoffnung, dass wir am Samstag die Scheinakazie schneiden 
würden. Und dann hätten die Kübelpflanzen nur unnötig die 
Arbeitsfläche verstellt. Aber wann kommt schon etwas wie 
geplant!? Der Wetterbericht sagte Regen voraus, der so wie 
angekündigt doch nicht vom Himmel fiel. Und Herr Hein 
musste am Wochenende mal wieder arbeiten. Also standen 
heute Nachmittag bis auf die unhandliche Hortensie Limelight 
alle Töpfe wieder auf der Betonfläche und bekommen jetzt 
endlich mehr Licht und Luft.

Aber sie hat inzwischen so sehr im Topf gelitten, dass sie 
dringend gepflanzt werden musste. Außerdem hat sich der 
auserwählte Standort bewährt: Denn dahinter stehen seit 
Und in dem Pflanzloch verwand dann auch gleich noch 
der dritte weiße Ginster vom letzten Frühjahr. Leider hat 
er im Winter sehr gelitten. Aber ich hoffe, dass er es an 
diesem Platz trotzdem schaffen kann. Ein Problem könnte 
allerdings das Gießen werden. Wegen der eventuell dort
lauernden Zecken kann ich diesen Bereich leider über 5°C 
nur noch in Gummistiefeln betreten. Und da gab es in der 
Vergangenheit so manchen Tag, wo ich mich dazu einfach
nicht aufraffen konnte ...

Foto: S.Schneider


Keine Kommentare: