Samstag, 9. März 2013

Nestbau oder Umbau?



Trotz Eisregen war das Eichhörnchen in der Mittagszeit 
unterwegs. Ob es bemerkt hatte, dass es in der Futtersäule 

Doch anstatt sich an dem Stamm - ganz links im Bild - nach unten 
zur Futtersäule zu bewegen, lief es ständig über die oberen Zweige 
zum toten Birnenstamm an der Südgrenze und wieder zurück zur 

Und plötzlich konnten wir erkennen, dass das hektische Tier 
etwas im Mäulchen von der Birne zum Wachholder beförderte. 
Was das war, konnten wir auf die Entfernung vom Wohnraum aus 
leider nicht erkennen. Aber da es rotbraun aussah, dachten wir 
zunächst, dass eine Mutter ihre Kinder in ein anderes Nest ver-
frachtet. Doch dafür ist es eigentlich noch etwas zu früh. Denn 
Und außerdem bewegte es sich häufiger als 6x mit gut gefülltem 
Mäulchen zur Spitze des Wachholders. Auf der Vergrößerung ist 
zu erahnen, dass es sich um Baumaterial handelt. Eventuell ist 
es Gras bzw. Moos gemischt mit Eichhörnchenhaar. Angeblich 
bauen Eichhörnchen zwei bis acht Nester, die sie gleichzeitig 
nutzen. Es gibt Schlafkobel für die Nacht und Ruhekobel für 
den Tag. Wurde nun der Kobel am Birnenbaum entdeckt, oder 
wurde es da gestört und zieht deswegen um? Oder ist das ein 
Eichhörnchenweibchen, dass in unserem Garten ein Nest 
für ihre Jungen baut?

Fotos: W.Hein


Keine Kommentare: