Freitag, 1. März 2013

1. März


Beim Betreten der Garage fiel mein Blick auf den Rollhasen ...

... der steht jetzt bei den Schneeglöckchen in der Wiese.

Die Etagere hat frisches Wasser bekommen.

Der Teich trägt noch eine winzig kleine Eisscholle ...

und gibt wieder einen Fisch für den Hochwald-Kompost frei.

Vor der Rosa arvensis am Steg erscheinen jetzt 
auch einige Schneeglöckchen in der Wiese.

Und neben dem Stegpodest gefällt es ihnen ebenfalls.

Am Wegesrand hat sich ein Holunder an 
einem Vergissmeinnicht versamt.

Die Lenzrosenkartons liegen noch versteckt im Grenzbereich 
unter dem Taxus bereit. Denn es soll heute Nachtfrost bis -4° 
geben. Das kann ich abmildern ...


Dem Wasserfenchel im kleinen Aluteich sieht man 
überhaupt nicht an, dass er gestern noch eingefroren war.

Im Schlingknöterich-Dschungel erscheinen ...

an Austins Winchester Cathedral frische Triebe.

Das Leberblümchen bekommt Gesellschaft, ...

doch die Schneeforsythie will wohl noch abwarten!

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Im Waldhaus hat gesagt…

Oh, das sieht toll aus... Alles schon so weit... Na ja, der Schnee bei uns schmilzt, aber es liegen immer noch gute 10cm. Aber die ersten Wildtulpen stecken die Blätter aus dem Schnee *freufreu* ! Auf deine Schneeforsythie bin ich gespannt - ich habe mir im letzten Jahr eine Scheinhasel gesetzt und bin sehr gespannt, was die jetzt so macht. Überall sehe ich Hamamelis - das habe ich auch noch keine. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

War es denn tatsächlich so kalt bei euch ? Das mit den Kartons ist sicherlich eine gute Option - das merke ich mir. Ich wünsch dir einen gemtülichen Abend und noch ein schönes Rest-WE mit viel Sonne und Garten !!!

Bis bald mit GLG, Christine

SchneiderHein hat gesagt…

@ Christine
Heute früh hatten wir wieder eine Eisschicht auf dem Teich, und der Rhododendron sah nach ordentlich brrr am frühen Morgen aus ;-) Angeblich waren es nur -3°. Aber selbst die Lenzrosen unter den Pappkartons hatten sich etwas durch die Kälte geneigt - als sie gegen 9:30 Uhr wieder Licht bekamen. Doch danach hatten sie sich ganz fix erholt. Die Kartons werde ich also aufheben solange sie noch in Form sind.

Puh, immer noch 10cm Schnee! Aber die Bilder vom Eichhörnchen sind wirklich schön. Bei uns hängen sie ja minutenlang an der Futtersäule. Aber heute war der letzte Tag. Das Wetter war einfach zu schön, um mich auf Futtersuche für die Tiere zu begeben. Nun müssen sie mit dem Futterknast & dem Meisenknödel auskommen.

Die Schneeforsythie lässt sich erstaunlicherweise in diesem Jahr noch Zeit. Aber wenn das Wetter jetzt trockener bleibt, dann ist sie vielleicht auch weißer. Bei feuchter Witterung kann sie sehr rosa blühen ...

Die Scheinhasel darf auf keinen Fall im Sommer zu trocken stehen. Da leiden ganz schnell ihre Blätter. Ansonsten mag sie bei uns den Halbschatten.

Was ich/meine Mutter mit den Hamamelis falsch gemacht haben? Ich hatte eine und sie zwei. Aber alle waren nach dem zweiten Winter leider eingegangen. Nun traue ich mich nicht mehr ran, und meine Mutter hat keinen Platz mehr in ihrem kleinen Garten.

Eine größere Portion Garten habe ich heute genossen - mit Sonnenschein den ganzen Tag lang :-)
Zwar habe ich andere Gartenarbeiten als geplant erledigt, und mir zum Schluß dabei auch noch nasse Füße geholt - da bläst nun bestimmt meine Erkältung zum x-ten Angriff - aber schön war es trotzdem im eiskalten Wasser in der Sonne zu planschen ...

Ach ja, vielleicht ist morgen ja auch noch ein schöner Gartentag
Und jetzt wünsche ich Dir eine schnelle Schneeschmelze mit reichlich Sonne, damit Du auch viel und lange Garten genießen kannst!