Freitag, 8. Februar 2013

Hinter dem Teich



Zwischendurch mal wieder ein Foto der Magnolienknospen. 
Hier auf dem Bild wirken die bepelzten Knospen wesentlich 
kleiner und unscheinbarer als sie eigentlich sind. Denn seit 
Weihnachten ist ihr Wachstum recht auffällig. Und einige 
erwecken den Anschein, als würden sie sich bald öffnen.

Die Baumpäonie werde ich kaum noch umpflanzen können.
 Aber nun zeigt sich, dass ich ihren Standort leider zu dicht 
am Wald und zu weit unter der Magnolie gewählt habe. Dort 
erhält sie immer weniger Wasser und ihre Triebe bekommen 
zu wenig Licht. Diese drei spärlichen Triebe sitzen an der 
Spitze und weiter hinten kommen noch drei aus dem fast 
waagerecht liegenden Holz hervor ...

Dahinter ist der rosa-weiße Ribes zu erahnen. Er kann es 
nicht mehr lange abwarten seine Blattknospen zu öffnen.

zwischen den Funkien hinter dem Teich hervorkommen, 
lohnt es sich jetzt jeden Tag vorbeizuschauen ...

Fotos: S.Schneider


Keine Kommentare: