Freitag, 1. Februar 2013

Brombeer- & andere Ranken



Eigentlich möchte ich die Brombeere unter dem Efeu-Apfelbaum 
herausbekommen. Aber ich kann noch so oft stechen und tief 
buddeln, es kommen immer wieder neue Triebe nach. Allerdings 
muss ich zugeben, dass mir die Brombeerranken im Moment 
zusammen mit den Perlen der Steinsame gefallen. Auch über-
decken sie etwas den verdorrten Waldmeister. Daraus ergibt 
sich nun ein interessanter Winteraspekt für unseren Garten ...

Foto: S.Schneider


Kommentare:

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

So eine Brombeer-Ranke habe ich in meinem (sehr) wilden Garten auch ;-), ich habe Frieden mit ihr (und anderen wilden Gästen) geschlossen. Wenn's zuviel wird, kommt die Gartenschere zum Einsatz - aber ja, sie ist besonders im mehr bräunlich getönten Winter ein schöner grüner Aspekt, wie man an deinem Foto sehen kann! Bin über ein anderes Blog hier gelandet, fand den Titel "Wildwuchs unter Aufsicht" so ansprechend ;-) Lieben Sonntagsgruß Ghislana

SchneiderHein hat gesagt…

@ Ghislana
Schön, dass Du hierher gefunden hast! Deine Baumbilder sind faszinierend. Nur schade, dass unter der dicken Schneedecke vom (sehr) wilden Garten noch nicht viel zu erahnen ist. Aber dafür ist Dein Blog eben noch zu jung ...

Meist ist es bei mir auch nur die Schere und der 'Unkraut'-Stecher. Aber mit den Brombeeren war ich an 2 Stellen in den letzten Jahren zu nachsichtig. Da muss ich doch mehr hinterher sein. Doch wie bei vielen anderen Aufräumaktionen sollte ich eben auch immer im Hinterkopf haben, dass der Winter wesentlich kahler ist. Und diese Jahreszeit mag ich zum Lustwandeln im Garten eben auch besonders gern.

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

oooo, ich bin eine seeeeehr nachsichtige Gärtnerin..., aber ich verspreche - im Laufe des Jahres gibt es mehr zu sehen auch aus den anderen Jahreszeiten ;-) Falls du nicht gerade in deinem schönen Garten wandelst (die Bilder vom -6°-Post sind so "sprechend"), hier bisschen Garten"lektüre": http://www.nabu-dahmeland.de/upload/Dokumente/Jahrebuch/2006/Seite_102_Poppelbaum_Geschichte.pdf Lieben Gruß von Garten zu Garten Ghislana

SchneiderHein hat gesagt…

@ Ghislana
Danke für die Lektüre :-) Das werde ich im Laufe des Tages mal lesen. Aber nachdem die Katzen & Vögel versorgt und ein paar Fotos gemacht sind, werde ich erst mal Kaffeetrinken & die sonnigen Fotos von heute sichten - eventuell noch die letzten Bilder von gestern posten. Doch eigentlich wartet auch noch ein Berg Arbeit auf mich, der durch die Erkältung & den blöden Husten liegengeblieben ist :-( Dabei könnte ich mich jetzt so schön mit den letzten Gartenmonaten beschäftigen ...