Samstag, 10. November 2012

zeitgemäßer Schmuck



Guirlande d'Amour unter der Douglasie trägt jetzt 
reichlich kleine Hagebutten. Wie gut, dass ich sie 
nach der ersten Blüte nicht zurückgeschnitten habe. 
Denn zur Nachblüte kam sie trotzdem.

Foto: S.Schneider 


Sie mag nicht warten ...



Die rötliche Lenzrose links am Weg hinter dem Stegpodest 
war ja schon häufiger früh dran. Aber Knospen Anfang November?

Foto: S.Schneider


Dafür ist Totholz auch nützlich ...



Eigentlich sollte diese Edelrostkatze als Erinnerung 
an Herrn Katze vor einer Gießkanne stehen. Aber dieser Platz 
am Stamm des toten Apfelbaumes gefällt mir nun viel mehr.

Foto: S.Schneider


Spätherbstrosen



Snow Ballet wieder mit rosa Herbsthauch.

Schneeflocke vor rötlichem Hartriegel.

Links die kleine Snow Ballet am Weg und rechts Aspirin 
vor dem etwas eingedämmten Schneefelberichfeld ...

Fotos: S.Schneider


Donnerstag, 1. November 2012

Himmlischer Bambus



Schön sehen sie ja aus die leicht glänzenden Blätter 
und die viel zu späten Knospen an der kleinen Rispe.
Himmlischer bzw. Heiliger Bambus genannt ...

Immergrün soll er sein, im Herbst rote Beeren tragen, 
und seine interessante rötliche Laubfärbung führt mir 
der kleine Strauch ja bereits vor.

Nur schade, dass es im Gartencenter hieß er kann ins Land: 
An einen etwas geschützten Ort, sollte nicht zu trocken stehen 
und etwas Winterschutz wäre auch nicht schlecht. Ansonsten 
wäre es eine unkomplizierte Gartenpflanze. Nur das liest sich 
hier unter Nadina domestica etwas anders! Augen auf beim 
Pflanzenkauf  - und vielleicht doch besser ein Smartphone 
für nötige Zusatzinfos dabei?

Aber ich bin ja auch selbst schuld! Was suche ich auch noch 
im Spätherbst entgegen meiner guten Garten-Vorsätze in der 
Freiland-Kübelfläche eines Garten-Centers?

Nur mal schauen ... führte im Frühsommer doch schon zu 
3 neuen kleinen weißen Ginstern, einem niedrigen weißen 
Storchschnabel mit rosa Hauch und einer wasserblauen Iris. 
Die sollten doch noch vor dem Winter gepflanzt werden!
Nun steht also auch noch ein Himmlischer Bambus rum und 
darf hoffentlich noch einige Zeit vor dem Treppenhaus 
stehen bleiben, bevor er sein Winterquartier im Hochwald 
bezieht. Denn in unserem Garten hat er wahrscheinlich 
nur als Kübelpflanze eine Chance. Ich und Topfpflanzen ...

Fotos: S.Schneider