Freitag, 11. Mai 2012

Löwenzahn & Unkrautstecher



Schade, dass die gelben Löwenzahnköpfe
in der Wiese schon wieder verblüht sind.

Und bevor ganz viele Saatkörnchen auf
die Flugreise gehen, heißt es schnell:
Ab mit dem Kopf!

Aber bei diesen Pusteblumen weiter rechts
war ich einfach nicht schnell genug ...

Das Foto von entfernten Löwenzahnblüten auf dem
Kompost ist als Erinnerungsstütze besonders wichtig.
Denn ich hatte schon wieder vergessen, dass aus den
gelben Blütenköpfe auch im abgerissenen Zustand
nach einigen Tagen trotzdem noch Saat entsteht.

Aber im nächsten Jahr, wenn es in der Wiese sicherlich
noch etwas gelber wird, dann werden die Blüten lieber
nach diesem Rezept zu Löwenzahn-Gelee verarbeitet!

Und wenn es mir dann doch zu viele Pusteblumen werden,
kommt der Unkrautstecher zum Einsatz. Doch im Normalfall
werden damit nur Pflänzchen im Garten umgesiedelt ...

Fotos: S.Schneider


Keine Kommentare: