Dienstag, 1. Mai 2012

Cornus Kousa hat schon Blätter




Bisher war ich immer der Meinung, dass die Blätter am
Cornus kousa - Japanischer Blüten-Hartriegel wesentlich
später erscheinen. Aber leider haben wir ihm bisher noch
keinen eigenen Post gewidmet. Obwohl er nun auch schon
seit 1997 in unserem Garten steht, und zu der Gruppe der
Sträucher gehört, die wir uns vom Hochzeitsgeld damals
bei der Firma Bruns über Wolfgangs Chef bestellen konnten.
Trotz seinem schattigen Standort - etwa 70cm von unserem
Grenzzaun entfernt, im Südbeet hinter Nachbars altem Apfel-
baum hat er nun eine Höhe von etwa 3,5m erreicht. Dort
kommt er aber nur selten und meist sehr spärlich zur Blüte.
Das ist eine der wenigen Blüten aus dem Sommer 2007.
Und im Jahr 2006 hatte er zum ersten Mal seit der Pflanzung
Blüten gezeigt. Das hatten wir uns damals bei der Garten-
planung aber ganz anders vorgestellt! Allerdings, wenn ich
mir zeitweilig im Sommer die Hartriegel am Straßenrand
im Stadtgrün ansehe, dann leiden die Hartriegel auch sehr
schnell unter starker Sonneneinstrahlung & Trockenheit.
Vielleicht ist unser Standort auf Dauer doch garnicht so
schlecht gewählt. Zumal er nun auch nicht mehr im Schatten
der beiden Grenz-Fichten steht, und seine Zweige jetzt
gegen 13 Uhr bis zum Nachmittag Sonne bekommen. Aber
sein Fuß bleibt dabei überwiegend schattig. Denn im Unter-
grund lebt eine spätblühende blaue Clematis und das Geiß-
blatt
. Nur die Swany klettert leider nicht mehr im Cornus
empor. Sie hatte den vorletzten Winter nicht überlebt.

Leider steht der zierliche Straucher etwas zu dicht neben
der Hasel
und der Rosa brunonii. Auf Dauer wird er wohl
immer mehr von ihnen bedrängt, so dass seine filigranen
Zweige am Winterhimmel
kaum mehr auffallen werden.
Es sei denn ich greife radikaler zu Schere & Säge ...

Foto: S.Schneider


Keine Kommentare: