Mittwoch, 9. Mai 2012

Buchenhülsen




Auch diese kleinen Blatt-Hülsen von Nachbars Blutbuche,
die jetzt überall im Garten verteilt liegen, können
die Freude über den mächtigen Grenzbaum nicht trüben
.
Denn die Hülsen sind schnell von den Wegen gefegt, und
in den Beeten oder der Wiese sind sie schnell überwachsen.

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Herz-und-Leben hat gesagt…

Dabei hab' ich jetzt irgendwie an etwas anderes gedacht ... irgendwas aus Buchenrinde ;-)

Liebe Grüße
Sara

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Darunter kann ich mir nun wieder nichts vorstellen ...

Nee, von dem Baum soll zur Zeit auf unserer Seite nichts weg. In ein paar Jahren muss er wohl mal wieder einige untere Äste lassen. Aber im Moment sind seine Proportionen so wie er ist wirklich beeindruckend. Auf der Nordseite des Nachbargrundstückes steht noch eine Buche - die hat allerdings grüne Blätter und musste wegen der Nachbarn einige Äste verlieren.
Aber was man aus der Buchenrinde dann macht?
Birkenrinde ist doch viel markanter ...

Herz-und-Leben hat gesagt…

Du kennst doch sicherlich diese Gegenstände aus Birkenrinde und so dachte ich im ersten Moment, ohne Deinen Post schon richtig angesehen zu haben, Du hättest irgendeine Deko mit Buchenrinde ;-)
Ja eben... deshalb wunderte ich mich, da ich den Begriff "Hülsen" in dem Zusammenhang nicht kannte.

Lieber Gruß
Sara