Freitag, 11. Mai 2012

ausufernde Steinsame



Ein paar Tage darf die Steinsame noch ihre
frischen Ausläufer auf die Betonfläche schicken.
Aber nun wird es bald Zeit sie an Ausbreitung
zu hindern und zumindest nach vorn mal wieder
einen radikalen Kantenschnitt vorzunehmen.

Was ich allerdings hier am Aluteich mache?
Wahrscheinlich warte ich, bis die Rosen hinter Teich
nach der Blüte geschnitten werden müssen ...


Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Herz-und-Leben hat gesagt…

Auch ein schönes blaublühendes Pflänzchen! Habe ich, glaube ich, auch noch nie in natura gesehen!

Liebe Grüße
Sara

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Stand zumindest früher, wenn ich mich richtig erinnere auch im Berggarten. Da hätte ich ahnen können, auf was ich mich damit einlasse. Allerdings hat es bei uns viele Jahre gedauert, bis jetzt so alles überwuchernd wurde ...

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara - Teil 2
Und nun ist es ein prima Gegenmittel gegen den Waldmeister!

Herz-und-Leben hat gesagt…

Da kann man einmal sehen! Hätte ich jetzt nicht gedacht, daß der den Waldmeister verdrängt.

Liebe Wochenendgrüße
Sara

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Verdrängen ist zu viel verlangt. Aber der Waldmeister ist jetzt zumindest an den Stellen, wo es die Steinsame gibt, überwuchert - lebt sozusagen im Untergrund. Und die Flächen sehen mit dem satteren Steinsamen-Grün jetzt etwas ordentlicher aus. Außerdem ist es bestimmt ganz reizvoll, wenn die Steinsame demnächst wieder ihre 'Perlen' bekommt ...