Sonntag, 29. April 2012

Landgänger



Jetzt beginnt der Fieberklee mit der Blüte. Und wieder
zeigt sich, dass er sich an Land bzw. nur mit teilweise
feuchten Füßen in der Sumpfzone am Wohlsten fühlt. Denn
dort kommen jetzt reichlich Blütenrispen zum Vorschein.
Nur im Hochbecken scheint es ihm leider nicht so gut zu
gefallen.
Ist es ihm da nun zu trocken oder zu sonnig? Und
warum entwickelt er meterlange Ranken in die sonnigere
Tiefwasserzone
, wenn er dort kaum blüht?


Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Amélie hat gesagt…

Wow, der sieht ja toll aus. Den Klee kenne ich noch gar nicht und ich glaube, den brauchen wir auch an unseren Teichen. Muss ich mal Ausschau halten im Pflanzencenter.

LG, Amélie

SchneiderHein hat gesagt…

@ Amélie
Leider dauert es meist sehr lange bis der aus dem kleinen Topf blüht. Oder ob es mit der Wassertemperatur zu einer bestimmten Zeit zusammenhängt? Jedenfalls hatten wir sehr lange nur sehr wenig Blüten. Dafür wuchert er extrem. Vielleicht findest Du einen Teichbesitzer in Deiner Nähe, der auch ständig Ranken rauswerfen muss!?
Ich weiß jedenfalls jetzt schon, dass ich spätestens nach der Blüte wieder einige Meter entnehmen muss. Falls Du bis dahin nicht fündig wurdest, kann ich Die gern ein Päckchen voll davon schicken. Es tut mir immer wahnsinnig leid Pflanzen auf den Kompost zu werfen. Aber dann lässt es sich bestimmt nicht verhindern, dass Wasserlinse mitreist. Das Zeug sitzt überall und lässt sich auch nicht komplett abwaschen ... :-(

Amélie hat gesagt…

Das ist ein total liebes Angebot, das wir gern annehmen! Also, wenn Ihr nach der Blüte Pflanzen abzugeben habt, würden wir uns sehr freuen! Uns tut es auch immer leid, wenn Pflanzen auf dem Kompost landen. Also, wenn dir bei uns mal im Gartenblog etwas gefällt, lass es uns wissen.

Mit den Wasserlinsen kommen wir schon klar, unsere Fische (Goldfische und Kois) fressen die auf wie Salat.

LG, Amélie

SchneiderHein hat gesagt…

@ Amélie
Gut, dann werde ich den Fieberklee mal im auge behalten und wenn es zur viel wird, dann geht etwas auf die Reise. Bis dahin habe ich ja noch Zeit einen möglichst großen Päckchen-Karton für die 'Ranken' zu finden ...

Im Laufe der Jahre hatten wir schon fast alles was weiß/blau blüht im Garten. Aber im Vergleich zu den Anfängen haben viele Pflanzen hier keine Chance mehr. Nur die Harten bleiben im Garten ;-) Daher ist es schwierig noch etwas zu finden, was bei uns noch einziehen kann :-(

Amélie hat gesagt…

Das ist lieb, wir freuen uns. Ja, ich habe es schon gelesen, dass bei Euch die Schnecken wüten und schon viele Stauden erwischt haben :-( Bei uns vermiesen sie "nur" immer den Spaß am Gemüse :-(

LG, Amélie