Sonntag, 22. April 2012

grau-braunes Eichhörnchen





































Nach diesem kurzen Zwischenstopp geht es zur Hasel,
dann den Holzzaun entlang und ganz schnell zu den alten
hohen Fichten schräg gegenüber im Nachbargarten ...


Fotos: W.Hein



Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Das sind echt gelungene Schnappschüsse von diesem kleinen und flinken "panachierten" Eichhörnchen!

Herz-und-Leben hat gesagt…

Ach, da ist es ja! Zu süß!
Da kannst Du ja schön beobachten. Schade, daß mir das bei uns nie vergönnt war. Aber man kann eben nicht alles haben.

Liebe Grüße, gute Nacht!
Sara

SchneiderHein hat gesagt…

@ Barbara
Ich bin mir nicht sicher, ob das Panaschierte nun durch den Fellwechsel kam, oder ob sich auch bei uns schon der gefürchtete Mix einstellt.
Auf jeden Fall sind einige von ihnen so intelligent, dass sie auch den Deckel der Futtersäule hochklappen, um nachzuschauen, ob sie von oben leichter an die Sonnenblumenkerne herankommen. Das ist jedenfalls am Morgen ein herrliches Garten-TV vom Bett aus ...

@ Sara
Das ist wirklich ein herrlicher Luxus morgens im Bett zu liegen und die Eichhörnchen in etwa 12m Entfernung zu beobachten. Vorgestern tobten gleichzeitig 3 durch das ehemalige Waldstück. Meist kommen sie zu zweit. Dann sitzt eines auf dem Tisch und das andere an der Säule am Ilex.
Aber dafür gibt es bei uns auch kein Wohnzimmer! Doch für solche Naturerlebnisse verzichten wir auch gern darauf ...

Amélie hat gesagt…

Wirklich sehr niedlich. Ich hoffe, uns gelingt auch bald ein Schnappschuss von dem Tier, das sich an unserem Eichhörnchen-Futterhaus bedient. LG, Amélie

SchneiderHein hat gesagt…

@ Amélie
Ich bin auch gespannt, wer sich bei Euch so sehr am Futterkasten randaliert!