Freitag, 20. April 2012

der immergrüne Duft-Schneeball




Schon lange war der immergrüne Schneeball - Viburnum burkwoodii
 unter der Scheinakazie nicht mehr so blühfreudig. Im letzten Jahr
habe ich ihn allerdings nach der Blüte auch etwas weniger zurück-
geschnitten, so dass er nun eine Höhe von etwa 1,8 bis 2m erreicht.
Und, seitdem die Südgrenze im Herbst nachgeschnitten ist, bekommt
er auch etwas mehr Licht. Zwar hat er durch den Dauerfrost mehr
Blätter als üblich eingebüßt - und noch immer sind teilweise ver-
trocknete Stellen an den Blättern zu sehen, aber das stört seinen
Gesamteindruck nicht. Nur, wie auch schon häufiger bei den Rosen
erwähnt,
den besonderen Duft nach Vanille kann ich in unserem
Garten nicht feststellen. Wahrscheinlich steht auch dieser Strauch
zu schattig, um seinen Duft entfalten zu können ...


Foto: S.Schneider


Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Ich wusste nicht, dass man diesen Schneeball zurückschneiden kann. Diesen Strauch will ich unbedingt behalten und "mitnehmen", eben wegen des wunderbaren Duftes!

SchneiderHein hat gesagt…

@ Barbara
Ich schneide ihn fast jedes Jahr nach der Blüte etwas in Form. Teilweise sogar um 20 bis 30cm. Nur an den Trieben blüht er dann halt' weniger.
Hoffentlich klappt bei ihm der Umzug! Denn bei meiner Schwiegermutter ist der Strauch im letzten Winter einfach so eingegangen. Und der Strauch war bereits etwa 10 Jahre alt & ebenfalls schon recht groß und scheinbar gesund ...