Sonntag, 29. April 2012

arme Schachbrettblumen



 Dieses auffällige rote Insekt an der verblühten Schachbrettblume
ist ein
Lilienhähnchen, dass ich in unserem Garten bisher nur
sehr selten gesehen habe. Das mag wohl daran liegen,dass wir in
unserem Garten schon in der Anfangsphase kaum Glück mit Lilien
hatten. Und ich es deswegen schon früh aufgab blühende Topf-
lilien zu pflanzen bzw. Zwiebeln zu setzen. Aus dem Garten
meiner Mutter hingegen kenne ich die Lilienhähnchen schon sehr
lange - und auch das gnadenlose Absammeln und vernichten. Ob-
wohl die Nacktschnecken in den letzten Jahren weitaus größere
Schäden
an den im Beet befindlichen Lilien bei meiner Mutter
angerichtet haben
...

Ob sich das Tierchen nun vor mir versteckt, oder
findet es sogar auch an Walderdbeeren Gefallen?

In diesem Bild sind nun sogar 3 Lilienhähnchen zu entdecken.
Ich habe sie allerdings nicht vernichtet. Mir reichte es in
2002 & 2003 über 9.000 Nacktschnecken zu morden. Damals
hatte ich noch die Hoffnung, dass ich unseren Staudengarten
mit dieser sehr radikalen Maßnahme retten könnte. Doch im
Jahr 2004 war ich das Töten leid. Und nun muss ich fast tag-
täglich Zecken in Chlorreiniger einlegen. Das reicht mir!
Allerdings, wenn ich mir ansehe, was Lilienliebhabern blüht,
wenn sie Lilienhähnchen dulden,
das wird hier sehr an-
schaulich vorgeführt
. Ich hoffe, an meinen Schachbrett-
blumen finden sie weniger Gefallen ...


Fotos: S.Schneider


Keine Kommentare: