Donnerstag, 29. September 2011

trockene Tage bringen rotes Weinlaub





Es gab so manchen Herbst, in dem ich mich fragen musste,
warum es in anderen Gärten rotes Laub am wilden Wein gibt,
während unsere Blätter nur von
grün zu gelb wechselten.
Und teilweise war es sogar so extrem, dass selbst wir in
unserem Vorgarten rote Blätter an den
Weinranken hatten.
Doch nun ist es klar: Es liegt an unserem Schattengarten,
der wohl immer eine höhere Luftfeuchtigkeit besitzt, als
die trockeneren Vorgärten bzw. Hausfassaden oder die
besonnteren Gärten hinter den Häusern. Aber dank der

trockenen Tage können auch wir uns nun mal wieder am
herrlich leuchtenden roten Weinlaub im Flieder erfreuen.

Fotos: S.Schneider


Keine Kommentare: