Samstag, 24. September 2011

Bald gibt es Seerosen-Ableger!




Nun erscheint das erste gelbe Blatt der weißen Seerose im Teich.
Jetzt kann es nicht mehr lange dauern, bis wir die Pflanze am Grund
erkennen können, um Ableger von ihr und der
rosa-weißen Seerose
zu nehmen. Denn auch, wenn
die Krebsscheren den Teich jetzt über-
wiegend vereinnahmen, so sind auch beide Seerosen schon seit
einigen Jahren zu groß für die zur Verfügung stehende Wasserfläche
geworden. Und da unsere Nachbarn auf der gegenüberliegenden
Straßenseite und
die Nachbarin meiner Mutter nun noch Seerosen-
Bedarf haben, werden wir in demnächst mal etwas im Teich auf-
räumen. Allerdings nicht zu viel, da wir das empfindliche System
nicht zu sehr stören möchten. Denn das Wasser ist ohne Zugabe
von
Teichbakterien klar bis auf den Grund. Die Fische, wenn wir
sie mal sehen können, sind munter. Und die Krebsscheren sind
wichtige Unter
schlupfmöglichkeiten für den Winter. Vor allem,
wenn in der kalten Jahreszeit wieder hungrige Reiher unsere
Siedlung überfliegen. Auch die Randbereiche mit Igelkolben,
Hecht
kraut, Schwertlilien, Binsen und sogar Schilf sollen über-
wiegend erhalten bleiben, denn ihre herausstehenden Halme
sorgen für etwas Belüftung wenn der Teich wieder längere Zeit
zugefroren sein sollte.

Unsere Pumpe haben wir in diesem Jahr übrigens noch gar nicht
gereinigt. Sie läuft das ganze Jahr. Und der Filter, der das Wasser
reinigen soll, ist nur noch mit wenigen Schwämmen bestückt. Bei
so viel Pflanzenbewuchs im Teich ist plötzlich viel weniger Teich-
technik erforderlich ...

Foto: S.Schneider


Nachtrag 7.Oktober 2011:
Gestern habe ich versucht etwas Wasserlinse von der Teichober-
fläche abzufischen. Aber
Wasserlinse und Wasserpest bilden eine
fast untrennbare Pflanzgemeinschaft. Und auch zahlreiche Wasser-
schnecken haben sich diesen Ort als Nahrungsgrundlage und Kinder-
stube ausgesucht. Erschwerend kommt noch hinzu, dass es zwischen
den aus dem Wasser herausstehenden ganz leicht gezackten und
schnell brechenden Blättern der Krebsschere fast unmöglich ist
die Wasserlinsen herauszusammeln. Mir scheint, unser Teich bleibt
im Sommer überwiegend 'grünes' Wasser - wahlweise mit Krebs-
scheren oder mit Wasserlinsen ...


Keine Kommentare: