Montag, 15. August 2011

Mit dem Ergebis zufrieden ...




Vor ein paar Tagen sah es um den Phlox herum noch so aus.
Jetzt haben wir am Samstag endlich die historischen Rosen
zurückgeschnitten und die Sträucher etwas ausgelichtet.
Hinter den Rosen hatte sich die im Winter stark zurück-
gefrorene
Clematis montana schon wieder erstaunlich breit
gemacht. Mit ihrer
Wuchsfreude werde ich im Rosenbeet
wohl immer zukämpfen haben,
wenn der Winter sie nicht
zurückdrängt
...


Leider musste ich feststellen, dass unter den Ranken der
Rosa brunonii die eigentlich schon recht stattliche Eberesche
rechts neben der Hasel so sehr unter Licht- & Wassermangel
gelitten hatte, dass auch sie in diesem Sommer aufgegeben
musste. Es ist immer wieder erstaunlich, wie sehr scheinbar
robuste und gut eingewachsene Pflanzen plötzlich unter ihrem
Standort leiden können. Bereits im vorletzten Winter ist mir
dort in der Nähe nach über 13 Jahren
eine Tränenkiefer
eingegangen.

Durch den gestrigen Regentag haben sich die Pflanzen im
Beet schon etwas vom Schnitt erholt. Der Rückschnitt ist also
fast unsichtbar, und daher sind wir mit unserer Gartenarbeit
im Rosenbeet nun sehr zufrieden!

Foto: S.Schneider


Keine Kommentare: