Donnerstag, 11. August 2011

1x Kent




Eine einsame erste Blüte der Bodendeckerrose Kent hinter
dem Hochwald
zwischen Buchsbaum und Weidenröschen!
Ich hatte sie eigentlich schon aufgegeben und war mir
sicher, dass
Snow Hit die einzige Überlebende unserer Poulsen-Rosen sein würde. Viele Jahre bot sie mit ihren
etwa
4cm großen Blüten, die manchmal ein leichtes creme-
weiß
tragen, einen herrlichen Anblick und machte ihrem
internationalen Rosennamen
'White Cover' alle Ehre. Ich
habe sie selten weit zurückgeschnitten, so dass sie eine
Höhe von 40 bis 50cm erreichte, und
ihre Zweige teils
bogig überhingen
. Und auch im Verblühen machte sie
noch eine gute Figur. Auch sie trägt im Winter
kleine
Hagebutten
, wenn man ihr nicht ständig die verwelkten
Blüten entfernt. Aber trotzdem blühte sie teilweise
sogar
bis weit in den November hinein
und glänzte auch als
Eisrose im Dezember 2007
.

Doch auch ihr wurde der Standort unter der ausladenden
Hasel irgendwann zu dunkel und zu trocken - auch wenn die Hasel in Kombination mit dem White Rambler in-
zwischen erst in etwa 3,5m Höhe beginnt. Nun bekommt
sie Bananenschale und Kaffeesatz zur Stärkung. Aber sie
muss noch weiter ausharren, denn
die Hagebutten des
White Rambler
möchte ich im Herbst für die Deko in
der toten Weide am Gartentisch verwenden
...

Und
diese Kent zwischen den drei Buchsbäumen und der
Scheinhasel
links neben dem Hochbeet hinter der Beton-
fläche hat leider bereits im letzten Sommer aufgegeben.

Foto: S.Schneider

Keine Kommentare: