Mittwoch, 27. Juli 2011

Nach dem Landregen ...


... kommt die Sonne raus und verlockt
zu einem Gartenspaziergang:

Die Wasserschale mit Fieberklee und Froschlöffel
hat sich nun bestimmt von selbst aufgefüllt.

Neben dem Gartensessel trägt Jacqueline du Pré jetzt
dicke Hagebutten und blüht trotzdem schon wieder.


Sternenflor blüht mal wieder mit rosa Hauch,
da das Wetter in letzter Zeit oft feucht war.


Und immer noch ist das blaue Blümchen namenlos.
Nach einer kurzen Pause kommen ganz vereinzelt
nochmals Blüten an der kleinen Staude zum Vorschein.


Seitdem ich die Prunkspiere zurückgeschnitten habe,
kommen ihre Saatstände viel besser zur Geltung.


Der echte Eibisch löst jetzt schon die Yucca ab.

Erstaunlich, dass sich das Kußröschen - wohl eine Sea Foam,
immer noch auf der schattigen Südseite halten kann. Sie
steht
inzwischen komplett unter der Berberitze und hat einen 1m
langen Trieb entwickelt, an dessen Ende sie jetzt blüht ...


Die Rankrose Belvedere war zwar auch in diesem Sommer
wieder recht
rosa, hat aber dafür zum ersten Mal traum-
haft üppig geblüht. Und nun schießen rote Triebe für den
nächsten Sommer in den Himmel!


Am rein weißen Hibiskus bricht heute die erste Knospe auf.

Der Storchschnabel am Wegesrand kommt zur Nachblüte, ...

das Lungenkraut flüchtet vor den Schnecken
in die schmalen Fugen der Betonfläche ...


und der Schneefelberich steht schon wieder malerisch im Weg.

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

carola hat gesagt…

Hallo Silke,
ich habe mal in meinem "steinbachs naturführer // Steinbachs großer Pflanzenführer /// Ulmer verlag" nachgesehen und mich entschlossen dieses unbekannte blaue pflänzchen als Linum Perenne >>> http://www.google.de/#sclient=psy&hl=de&site=&source=hp&q=linum%20perenne&aq=0s&aqi=&aql=&oq=&pbx=1&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.&fp=db36c3b254628c4&biw=1366&bih=651&pf=p&pdl=500 zuzordnen.
was meinst du ?

SchneiderHein hat gesagt…

@ Carola
Leider kein Treffer. Den Lein haben wir schon seit Jahren bei meiner Mutter auf dem Hof. http://schneiderhein.blogspot.com/2009/07/einen-topf-voll-lein.html Und bei mir gedeiht er inzwischen auch schon in den Steinfugen der südlichen Hofeinfahrt.
Das Pflänchen ist echt eine harte Nuss. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es irgendetwas mit Myosotis ... = Vergißmeinnicht ist.

carola hat gesagt…

ok, dann gucke mal hier |||http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.bio-gaertner.de/Images/Photos/Botanik/UD09/Myosotis_sylvatica.jpg&imgrefurl=http://www.bio-gaertner.de/Articles/I.Pflanzen-dieDatenbank/Stauden-Sommerblumen_S-Z/Vergissmeinnicht.html&usg=__4pgu5cP8tNQIbrGz5uhOc3Dj-ZA=&h=500&w=333&sz=75&hl=de&start=5&zoom=1&tbnid=GLGYFPfBAUF3JM:&tbnh=130&tbnw=87&ei=7vMzTvT4DYPtsgbt_c25Ag&prev=/search%3Fq%3Dmyosotis%2Bsylvatica%26um%3D1%26hl%3Dde%26sa%3DN%26biw%3D1366%26bih%3D651%26tbm%3Disch&um=1&itbs=1
da sieht das zweite bild auf der rechten seite schon deiner sehr aehnlich

SchneiderHein hat gesagt…

@ Carola
Passt auch nicht! Denn die Blätter sind sehr speziell. Ich habe heute nochmals ein paar Fotos von dem Pflänzchen gemacht. Aber da es heute stark windet, sind sie vielleicht verwackelt.
Außerdem wollte ich vorher hier noch ein paar Posts basteln, bevor wir hoffentlich mal wieder Sommer bekommen ...

Borkergarten hat gesagt…

Hallo Silke,
in deinem grünen Dschungel fallen die einzelnen Blütrn Blüten richtig auf. Deine fragliche Blüte sieht auf den ersten Blick wie ein Vergißmeinnicht aus. VG Manfred

SchneiderHein hat gesagt…

@ Manfred
Aber in all' dem Grün muss man schon genau hinschauen, um überhaupt Blüten wahrzunehmen. Aber es ist auch faszinierend, wie unterschiedlich Grün in Farbe & Form sein kann.

Ein Vergißmeinnicht ist es bestimmt, nur welches. Im www habe ich es noch nicht entdecken können. Allerdings habe ich es mal vor vielen Jahren in einer Gärtnerei gekauft. Nur leider ist irgendwie das Schild abhanden gekommen ...