Freitag, 8. Juli 2011

Über sieben Brücken sollst du gehen ...



... denkt sich wohl dieses Exemplar am Teichrand.

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Kathrin hat gesagt…

Oje, ja den Schnecken reicht die kleinste Brücke aus um ein Hinderniss zu überwinden. Leider musste ich diese Erfahrung auch schon machen, als sich eine Schnecke den Weg zu einer Paprikapflanze über ein sich ablösendes Etikett suchte und der Pflanze fast den Garaus machte.

lg kathrin

Elke hat gesagt…

Tolles Foto und ein witziger Titel dazu - chapeau!
Lieben Gruß
Elke

SchneiderHein hat gesagt…

@ Kathrin
Ja, ihre Kletterkünste sind erstaunlich. Und wo sie überall hinkommen ... Da habe ich noch so einige Bilder 'auf Lager'. Aber im Moment komme ich einfach nicht mit den ganzen Gartenthemen durch.

@ Elke
Es wird noch witziger. Ich bin mal gespannt, was die Schleimer in diesem Sommer noch so alles unternehmen! Aber am Extremsten war wohl bis jetzt das Teamwork im August 2002: Da schleimten sich mehrere Nacktschnecken an der Rispe eines Eisenhutes empor, bis sich die Rispe durch das Schneckengwicht zu Boden neigte. Und dann konnten die anderen bequem aufsteigen ...
Besonders intelligent fand ich es auch, dass eine Schnecke den Eisenhut im Steinfeld am Teich einfach an der Wurzel gefällt hatte. Vielleicht hatte die Höhenangst - http://wildwuchs-unter-aufsicht.blogspot.com/2008/07/gefllt.html

Petra hat gesagt…

...und wurde doch sofort eingesammelt - oder ? ;-)

SchneiderHein hat gesagt…

@ Petra
Ein oder zwei bleiben auch mal, wenn ich nicht gerade das passende Transportblatt finde oder lieber Fotos mache, anstatt Schnecken zu sammeln ...
Außerdem weiß ich ja nun nicht, wie schnell sie vom Komposthaufen den Rückweg antreten. Insgesamt bin ich jetzt wohl seit meiner Zähl-/Sammelaktion Ende Juni bei etwa 260 rot-braunen Schleimern angekommen. Wer von ihnen nun Langsteckenläufer oder eher von der gemütlichen Sorte ist, konnte ich noch nicht feststellen. Jedenfalls haben die Tierchen ja auch gute Seiten: Der neue Marderhaufen auf der Betonfläche war innerhalb weniger Tage verarbeitet. Und auch sonst ist es erstaunlich, was alles an Vogelkot usw. sofort umgewandelt wird. Nur es dürfen eben nicht wieder zu viele Schleimer werden und bestimmte Pflanzen haben im Garten halt keine Chance mehr :-(