Sonntag, 5. Juni 2011

Wow, ist das ein Blau




In der prallen Mittagssonne im Steinfeld am Teich kommt die blaue
pfirsichblättrige Glockenblume - Campanula persicifolia besonders
eindrucksvoll zur Geltung. Das ist der Vorteil eines recht warmen
und trockenen Sommers. Endlich haben sich die Schnecken so weit
verkrochen, dass es ihnen in dem höchstens 5cm tiefen Beet aus
Erde, Sand und Schottersteinen zu warm geworden ist. Nun kann
sich nach vielen Jahren aus der schon so oft eingestreuten Saat
auch hier mal
eine Glockenblume entfalten!

Foto: W.Hein


1 Kommentar:

Herz-und-Leben hat gesagt…

Ach, das ist aber schön!!!
Es ist doch immer wieder eine Freude, wenn solche unverhofften Dinge passieren.
Bei uns gibt es zwar auch Glockenblumen, aber in den letzten Jahren auch nicht mehr so viel wie am Anfang. Die Rasenglockenblumen vermisse ich auch, diese ganz kleinen, die hier so zahlreich vorhanden waren.