Sonntag, 5. Juni 2011

Sie blühte nur 6 Tage



Schneeweißchen ohne Rosenrot - eine Multiflora-Hybride,
gleich links neben der Mirabelle an der nördlichen Grenze,
hüllte sich in den letzten Tagen in
herrliches Weiß. Doch es
war einfach zu warm. Und schon bald zeichnete sich ab,
dass sie sich durch die langanhaltende Trockenheit wieder
von zahlreichen alten Ranken trennen wird. Aber die, die
durchkommen, tragen im Herbst
leuchtende kleine Hage-
butten
. Manchmal hängen die Früchte dann sogar noch
im Winter
. Und das gefällt den Drosseln ...

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Herz-und-Leben hat gesagt…

Das ist wahrhaftig kurz, aber hier ist es nicht anders bei einigen Wildformen.

chagall hat gesagt…

Ich liebe die Multifloras ebenfalls sehr. Und war auch enttäuscht, dass sie nach einer Woche schon verblüht war. Aber wir können uns noch auf die entzückenden winzigen Hagebutten freuen.
Lieben Gruß von chagall

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Dieser Frühsommer war schon sehr extrem. Und bei dieser Rose liegt es wohl auch an dem Standort: Sie steht zwar recht schattig, leidet aber auch schnell unter Trockenheit. Und dieses Jahr habe ich meine Rosen zudem kaum gewässert ...

@ Chagall
Danke für Deinen Kommentar! Denn wer weiß, wieviel später ich Deinen Blog sonst irgendwo mal auf einer Linkliste entdeckt hätte! Ich habe ihn gleich mal hier verlinkt und komme, nachdem ich mit meinen unendlich vielen Rosenposts durch bin, dann in Ruhe zum Stöbern vorbei ...
Ja, die vielen kleinen Multiflora-Hagebutten mag ich auch besonders gern - aber anders als die Drosseln ;-)