Dienstag, 10. Mai 2011

üppige Dünenrose am Teich




Nach der Rose Stacheldraht ist die Dünen- oder Bibernellrose -
Rosa pimpinellifolia die zweite sehr frühblühende Wildrose
in unserem Garten. Mit ihren zarten
einfachen Blüten begeistert
sie uns immer wieder. Doch seit ein paar Jahren ist sie nun auch
ein nicht zu unterschätzendes ausläufertreibendes Monstrum ...

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Elke hat gesagt…

Schön, aber sicher auch sehr stachelig!
Lieben Gruß
Elke

Herz-und-Leben hat gesagt…

Oh wie prächtig! Ja, aber das ist die Kehrseite davon ...

Liebe Grüße
Sara

Gartenfee hat gesagt…

Wir haben drei davon in unserer Vogelschutzhecke, dort können sie sich "austoben". Neben den schönen Blüten begeistert mich ihr umwerfender Duft. Leider ist sie hier bereits fast verblüht.

Liebe Grüße von Bärbel

Sophies Welt hat gesagt…

Aber schön siehts auch!
Ich liiiiebe euren Garten! :o)
GGLG Sophie

Elke hat gesagt…

Die ist ja riesig!
Meine ist nicht ganz so groß, aber die Ausläufer sind auch nicht von schlechten Eltern...
VG
Elke

Barbara hat gesagt…

Die Dünenrose gefällt mir auch, aber ich habe sie aus Vorsicht nicht in den Garten gepflanzt (gemäss dem Motto, wehret den Anfängen!). Ja, viel Schönes hat auch eine andere Seite, hier eben die Ausläufer! Aber der Duft und die vielen Blüten entschädigen dich vielleicht für's ständige Ausreissen der Nachkommenschaft ;-) !!
Liebe Grüsse
Barbara

Renate hat gesagt…

... aber so ein schönes Monstrum! Sieht zauberhaft aus in Deinem Garten.
Zecken hab´ ich mir dieses Jahr schon 3 oder 4 beim Spazierengehen eingefangen (und wieder losbekommen).
Bis bald mal wieder und ganz liebe Grüße von Renate