Donnerstag, 10. März 2011

Wenn Allegras bemooste Blauschwingelschale ...


... früh morgens am Haus plötzlich so aussieht:

Dann ist das ein Indiz für intensive Nestbau-Aktivität ...

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Herz-und-Leben hat gesagt…

Ja, hier sind die Vögel auch fleissig dabei. Ich hatte sie allerdings im Januar sogar schon beobachtet, als es so besonders warm für die Jahreszeit war ;-)

Liebe Grüße
Sara

Gartenfee hat gesagt…

Oh, da hat aber jemand ganz schön randaliert. Hier fangen die Spatzen auch an, die Brutplätze herzurichten. Demnächst werde ich wieder Katzenhaarbüschel in den Garten legen - sehr begehrtes Nistmaterial. ;-)

Liebe Grüße von Bärbel

Broceliande hat gesagt…

Das waren bestimmt die großen schwarzen Randalierer mit dem gelben Schnabel - aber jetzt Spass beiseite. Bei uns haben mal wieder die Spatzen reihum ums Haus im Bereich, wo das Dach anfängt ihre Behausung bezogen - und wieder genau wie letztes Jahr genau über unserem Hauseingang. Also demnächst kann man nur mit Schirm bewaffnet vor die Tür - denn alles Gute kommt ja von oben, grins...
Wünsche dir ein schönes WE. LG christina

Elke hat gesagt…

Das ist sicherlich richtig. Bei uns werden liebend gerne ausgekämmte Katzenhaare genommen, die ich um diese Jahreszeit im Garten deponiere.
Lieben Gruß
Elke

Elke hat gesagt…

Waren das die Amseln?
Denen traue ich so etwas durchaus zu.
Aber schön, dass schon gebrütet wird!
VG
Elke

Brigitte hat gesagt…

Randale vor der Türe! Im Moment wird einfach alles verwendet!

Lieben Gruss, Brigitte

zabor hat gesagt…

Bei uns ist eine Heckenbraunelle aktiv am bauen. Nun muß ich schnell mal die Emma büsten, letztes Jahr nahmen die Spatzen gerne die büschel zum Nestbau.

SchneiderHein 3 hat gesagt…

@ Sara
Im Januar fielen mir nur alte Nester auf. da einige unserer Bäume zum Wintereinbruch noch Laub trugen, waren mir die alten Nester meist vorher noch nicht aufgefallen.

@ Bärbel
Unsere Stubentiger haaren noch gar nicht so sehr oder gar nicht mehr. Da sie mit zunehmendem Alter weniger raus gehen. Aber ich hatte früher mal Katzenwolle im Garten zu Osterdeko umfunktioniert. Die wurde auch schnell von einer Meise verbaut.
Und bei meiner Mutter sammelte eine Meise sogar Katzenhaare vom Fußabtreter im Haus, wo Herr Katze immer gerne saß ...

@ Christina
Aber das nehmen wir doch alles gern in Kauf! Und so haben wir doch wenigstens was zu erzählen ;-)

@ Elke / Elke
Unsere grauen Damen haaren komischerweise zur Zeit noch nicht. Aber der Garten bietet reichlich Material. Das Drosselweibchen räumt mir zur Zeit den Teichrand auf :-)

@ Brigitte
Nur schade, dass das sich im Nachbargarten eine Abdeckplane aufgelöst hat und nun diese Folienfäden überall bei uns im Garten rumliegen. Die verwendendie Vögel ja auch gern zum Nestbau. Und da können die Jungen ja Probleme mit bekommen. Ebenso sind Pflanzenbindebänder aus Plastikmaterial gefährlich ...

@ Zabor
Bei meiner Mutter war im letzten Jahr eine Meise viel mehr am Dekomaterial interessiert: Die flog ins Wohnzimmer auf den Tisch und nahm ein Dekonest auseinander. Obwohl der Garten dort reichlich Baumaterial bietet!

Herz-und-Leben hat gesagt…

Ja, das dachte ich zunächst auch, doch dann beobachtete ich an diesem sehr warmen Tag im Januar, wie die Vögel Zweiglein in solche Nester trugen. Das war wohl eine Irritation der Natur.

schweizergarten hat gesagt…

;-) hab geschmunzelt über soviel Aktivität im Topf
LG Carmen
Bei uns bedienen sich die Vögel auf dem begrünten Carportdach an den trockenen Gräsern vom letzten Jahr.