Freitag, 4. März 2011

Es wird langsam grün ...



Obwohl Boden, Teich und vor allem auch das Hochbecken
noch gefroren sind, blitzen zwischen den Steinen erste
grüne Spitzen von Iris und Binsen. Nun sollten bald die
abgestorbenen oder verfrorenen Pflanzenteile aus dem
Hochbecken verschwinden. Aber nur, wenn Zeit & Wetter
gerade passen! Denn im Hausschatten ist es noch ganz
schön kalt für solche Aufräumarbeiten ...

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Borkergarten hat gesagt…

Hallo Silke,
bei uns ist es ähnlich. Die ersten Gräser, die großen, habe ich relativ früh geschnitten, damit ich die jungen Triebe nicht kappe. Ansonsten habe ich die Stauden wie Frauenmantel gesäubert, so dass die jungen Triebe Platz haben. Der danach einsetzende Frost hat hoffentlich keinen Schaden mehr angerichtet. VG Manfred

SchneiderHein 3 hat gesagt…

@ Manfred
Im Moment passen bei mir Wetter und Freizeit kaum zusammen. Da ich mich ja auch noch um den Garten meiner Mutter in Braunschweig kümmere. Da hat der Baumschnitt im Moment Vorrang, damit es für mich handhabbar bleibt. Und meist ist da dann das schönere Wetter. So bleibt hier im Garten noch einiges liegen. Und ich werde dann wohl mal wieder mit der Nagelschere die alten Halme im und am Teich schneiden müssen, damit ich die jungen Triebe nicht verletzte ;-) Aber an einem warmen Frühlingstag hat das dann etwas meditatives und macht auch mal Spass!