Freitag, 31. Dezember 2010

Das ist das letzte Foto für dieses Jahr ...



... aber das Gartenjahr ist für uns auf diesem Blog
noch lange nicht beendet. Es fehlen noch viele Fotos
von blühenden weißen Rosen, Posts wie kleine Igel
in lauen Sommernächten gemacht werden, Bilder von
Gartenecken, in denen wir in diesem Jahr kaum Hand
angelegt haben, und von dem kleinen munteren Igel
vor der Tür, der durch den Schnee stapft, um sogar
noch im Dezember unseren Futter-Service nutzen.

Foto: S.Schneider


Und was uns zum Jahreswechsel bewegt - oder auch nicht.
Das steht auf DekoGerümpel ....


Sonntag, 26. Dezember 2010

Samstag, 25. Dezember 2010

Die mögen sie leider nicht ...



Naschende Drosseln haben wir an den Hagebutten
der Moschata-Hybride Hedi Grimm am Steg noch nicht
gesehen. Aber dafür haben
ihre unzähligen Blüten im
Sommer viele Insekten versorgt. Und nun sind sie ein
herrlich leuchtender Blickfang im Wintergarten.

Foto: S.Schneider


Freitag, 24. Dezember 2010

schwer beladen ...



Eigentlich befindet sich dieser Wachholderzweig
mindestens 50cm über dem Rhododendron. Aber der
Eisregen vom Donnerstag und Neuschnee der Nacht
drücken ihn tief hinunter. Und nun ist alles so vereist,
dass wir ihn nicht von dieser Last befreien können ...

Foto: S.Schneider


Futtertresor



Nach dem Eisregen kam der Schnee.

Nicht nur die Meisenknödel waren nun unter einer Schneedecke
begraben. Auch der Zugang zu den Futterschälchen wurde von
allen Seiten durch Eiszapfen versperrt. Wie gut, dass die Eich-
hörnchen zumindest an der hinteren Seite einen
Zugang durch
den vereisten Schnee gebuddelt hatten
, ...

bevor ich das Häuschen von den Eiszapfen befreien konnte.

Foto: S.Schneider


Donnerstag, 23. Dezember 2010

Eisregen



... und dann wieder Schnee.

Foto: S.Schneider


Montag, 20. Dezember 2010

12 Uhr mittags



Seit dem Hausbesuch am Samstagabend im Treppenhaus
bleibt
der kleine Igel nun wohl endlich in seinem gut
geschützen Nest im Hochwald. Bis dahin kam er noch
jeden Tag mehrmals zum Fressen vorbei.

Foto: S.Schneider


Gut, dass ...



... wir Eichhörnchen haben!

Denn sonst bräuchten die Vögel morgens eine Schneeschaufel
um an das Futter im Häuschen zu gelangen ...

Fotos: S.Schneider


unberührte Natur ...




Foto: S.Schneider


Sonntag, 19. Dezember 2010

First-Tier



Bisher werden wohl nur First-Katzen oder First-Vögel
als Dekotiere für den Dachabschluß angeboten ...

Foto: S.Schneider


Samstag, 18. Dezember 2010

Ordentlich brrrrr im Garten ...



... zeigt das Rhododendron-Thermometer jetzt wieder an.

Foto: S.Schneider


Montag, 6. Dezember 2010

kaum taut es etwas ...



... kraspelt es am Nachmittag am Futterschälchen vor
dem Treppenhaus.
Zwischen Kompost-Abfallschale und
Terracotta Gans vor der Glasfassade futtert ein kleiner
scheuer Igel. Die Reste von Maus & Allegras Futter
scheinen im wesentlich besser zu schmecken als das
hier normalerweise angebotene Trockenfutter. Leider
habe ich ihn durchs Fotografieren etwas vom Fressen
abgehalten. Der soll sich jetzt doch nur ganz schnell
den Bauch vollschlagen und sich dann wieder im Hoch-
wald schlafenlegen! Aber da er noch ein Winterpolster
braucht, wird das Schälchen vor der Tür in den nächsten
Tagen natürlich immer gut gefüllt sein ...

Foto: S.Schneider


Samstag, 4. Dezember 2010

Die Sonne lockt



Es ist noch gar nicht so lange her, dass der Steg
verschneit war. Aber trotzdem ist es nun wieder
reizvoller, den verschneiten Garten zu betrachten.
Zumal der Schnee die Spuren der letzen Monate eines
'Wildwuches ohne Aufsicht' so herrlich verhüllt ...

... krautige Waldrebe am Wiesenrand

... zugewucherter Teich

... die Korkenzieherweide trägt noch Laub

... Efeu umwuchtert den Steg

... vertrockneter Eibisch

... Snow Ballet versperrt den Weg

... Helleborus argutifolius an Schneeflocke

... nochmal der Eibisch

... Glamis Castle mit etwas zu wenig Winterschutz

... Sommertriebe vom Spierstrauch

... vertrocknete Kiefer und wuchernde Rosa Brunonii

... hohe Hasel mit Hagebutten vom White Rambler

... Viridiflora mit zu wenig Laub am Fuß

... wuchernder Schlingknöterich im Apfebaum

... der Weg führt nur noch bis zur Brombeerhecke

... unter dem Schnee liegt reichlich Laub und Fallobst

... diese Flächen sind voller Tannennadeln

... ein Rosenrückschnitt nach dem ersten Flor blieb fast aus

... aber die Kübel mit Stauden, Sträuchern

... und Rosen haben es noch rechtzeitig
in den geschützten Hochwald geschafft!

Fotos: S.Schneider




Freitag, 3. Dezember 2010

Drosselfutter



Im Sommer ein weißer Blütentraum, und nun sind
die kleinen Hagebutten der Rosa Multiflora-Hybride
White Rambler am Steg eine gute Nahrungsquelle
für
hungrige Drosseln ...

Foto: S.Schneider


Donnerstag, 2. Dezember 2010