Mittwoch, 4. August 2010

Und was machen die Rosen?



Hedi Grimm am Steg hat diese und ...

noch eine weitere herrlich duftende Blütenrispe, ...

während alle anderen Triebe an ihr
schon kleine Hagebutten tragen.


White Rambler hat zwar zwei lange Ranken
im Sommer
verloren, aber in der Hasel ist
die Hagebuttenproduktion in vollem Gange.


Penelope Hobhouse gedeiht nun doch am Teichrand.
Es wird jedoch sehr schwer
die Ausläufer der wuchernden
Dünenrose von ihr fern zu halten.

Brautzauber war vor der Magnolie stark heruntergefroren.
Aber nun kämpft sie sich
zwischen Baumpäonie, Wiesen-
raute und Bartblume
hervor.

Sombreuil hatte ebenfalls in diesem Sommer
viele kräftige Triebe verloren. Eine Nachblüte
wird es daher wohl kaum geben. Dafür leuchtet
jetzt markantes rotes Laub aus dem Beet hervor.


Auch Belvedere hatte einen sehr dicken Trieb
einfach aufgegeben. Doch die restlichen Ranken sind
gesund &
energiegeladen. Ebenso wie Nachbars
Glyzinie
, die nun mit im Flieder ranken soll ...

Aspirin wollte ich nun endlich nach der Blüte schneiden,
da sie an der Betonfläche viel zu hoch geworden ist.
Aber während sie noch üppig blühte, waren schon viele
Hagebutten entstanden. Jetzt bleibt dieser Trieb stehen!


Mme Hardy hat sich schon sehr gut ausgebreitet
und hatte auch lange Zeit erstaunlich gesundes Laub.
Jetzt ist sie so stark befallen, dass ich diesen Trieb
besser entfernen sollte. Dafür hat sie auf der rechten
Seite hinter dem Aluteich eine lange Ranke entwickelt,
die sehr vielversprechend & gesund aussieht.


No Name steht noch im Kübel am Haus.
Die kleinen kugeligen Hagebutten bekommen
schon eine leichte Rotfärbung.


Sea Foam, mal mit der Bezeichnung 'Kußröschen' gekauft,
steht viel zu dunkel. Doch ab und an erscheinen trotzdem
ein paar Blüten an ihr im schattigen Südbeet.


Und das zierliche Schneewittchen vom Züchter Peter Lambert,
lebt immer noch neben dem Steg! Nur die wunderschöne und
ähnlich empfindliche
Katharina Zeimet, ganz in der Nähe, konnte
wohl leider nach dem harten Winter nicht mehr genug Kraft für
diesen Sommer aufbringen ...

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Alex aus dem Gwundergarten hat gesagt…

Hallo Schneiderhein
Ja, so ähnlich sieht's bei mir bei den Rosen zurzeit auch aus. Einige haben wirklich schon arg Herbst, aber einige stehen auch noch in den Startlöchern für die nächste Blüte.
Aha, Du bist also auch den Pilzen verfallen, hab ich gesehen. Ich werde wohl nächste Woche meine erste Runde starten, denn bei uns ist jeweils bis zum 10. des Monats Schonzeit. Bin gespannt, ob bei uns auch schon was zu finden ist.
Liebe Grüsse
Alex

Herz-und-Leben hat gesagt…

Diese Hagebutten-Dolden mit den vielen kleinen mag ich ja sehr. Habe draußen in der Natur jetzt ein paar Standorte gefunden für meine Herbstdeko - solange ich selbst solche Rosen nocbh nicht habe.

Ja, die Dünenrose - ist doch die Bibernellrose? Die habe ich Gottseidank ganz hinten im Garten, da stört ihr Wuchern nicht so.

Viele schöne Rosen bei Dir - das war früher auch immer mein Traum.

Übrigens das mit der Färbung der Hagebutten ... in der Natur sehe ich sie schon seit längerem rot werden, nicht nur die von Rosa canina. Und das neulich waren so rundlich-ovale Hagebutten, so daß ich von weitem zumnächst an irgendwelche anderen Früchte dachte ... vonw elcher Rose die sind, weiß ich leider nicht ...

Lieber Gruß
Sara

Gartenfee hat gesagt…

Hallo Silke,
Eure Fotografien der weißen Rosen vor dunklem Hintergrund sehen immer sehr edel aus. Ich mag diese kleinen büschelartigen Rosenblüten, die später diese schönen kleinen Hagebutten ausbilden.

Warum sind denn so viele Rosentriebe abgestorben?

Liebe Grüße von Bärbel

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Alex
Die Pilze sind bei uns schon wieder weg! Es war zwar ab und an noch feucht, aber die Feuchtigkeit reichte nicht für weitere Gebilde aus. Und Pilze sind bei unseren Gartentieren sehr begehrt.

Manche Rosen haben es in diesem Jahr noch gar nicht zur Blüte geschafft. Einige haben ihre 2. Blüte schon beendet und am Meisten überzeugen die Moschata-Hybriden - da wird fast durchgeblüht. Aber nun sollen alle ihre Hagebutten bilden. Denn den Anblick möchte ich im Herbst/Winter nicht missen.

@ Sara
Dünenrose/Bibernell bezeichnen die gleiche Rose - Rosa pimpinellifolia ist mir einfach zu lang. Und damals beim Kauf stand Dünenrose auf dem Schild. Ja, sie braucht wirklich Raum. Allerdings fühlt sie sich bei uns wohl auch besonders wohl, da sie Mittagssonne bekommen und in der Überschwemmungszone am Teich steht. Die Double Cream und Double White stehen schattiger und trockener, da muss ich fürchten, dass sie mir irgendwann eingehen ...

Neben der Rosa Canina ist eigentlich die Kartoffelrose - Rosa rugosa die Schnellste, ich glaube, an ihr hatten wir teilweise schon vor der Stacheldraht Mitte Juli rote Früchte im Vorgarten gesehen.
Ja, es gibt wirklich schöne Hagebuttenformen, welche Rosen, ich da für die Herbstdeko schneide, weiß ich noch immer nicht. Da waren auch längliche Hagebutten dabei. Vielleicht schaue ich mir mal im nächsten Sommer ihre Blüten rechtzeitig auf dem Parkplatz an ...

@ Bärbel
Bis jetzt habe ich noch keine Erklärung, warum die Triebe erst ausschlagen, teilweise sogar Knospen bilden und dann absterben. Aber meist scheint es Kletter- & Ramblerrosen zu betreffen. Ich vermute, die haben irgendwann bei Trockenheit Versorgungsprobleme und konzentrieren sich dann auf kräftigere Triebe ...

HaBseligkeiten hat gesagt…

...da freu ich mich schon auf die leuchtenden Hagebuttendekos.
Liebe Grüße schickt Dir,
Heidi

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Heidi
Die werden aber wohl wieder nicht aus unserem Garten kommen können. Durch die Trockenheit bilden sich so wenig Hagebutten, dass ich die wenigen lieber im Garten lasse. Hoffentlich habe nicht zu viele inzwischen auch meine 'Bezugsquelle' entdeckt, denn ich hätte auch wieder Lust auf Hagebutten auf dem Hof!

Babara hat gesagt…

Da scheinen deine und meine Sombreuil ähnliches zu erleben...und ich frage mich, ob daran wohl auch der vergangene Winter Schuld hatte. Ueberhaupt, es war für mich im Ganzen gesehen kein gutes Rosenjahr. Die Penelope H. Nr. 2 kümmert ebenfalls und zeigt keinen Anflug von Wachstum. Ich muss mich bei einer Pflanze fast auf den Boden legen, damit ich ihren feinen Duft, den ich so liebe, riechen kann ;-) !!
Liebe Grüsse,
Barbara

Sascha hat gesagt…

Hey,

das sind sehr schöne Rosen. Die hätte ich in meinem Garten auch gerne.

Ich hatte mal einen Beitrag darüvber verfasst wie ich die Rosen im Garten platziert habe. Wenns dich interessiert... schau doch einfach mal hinter diesen Link.

Rosen pflanzen