Montag, 5. Juli 2010

Sie mögen es wohl feucht bis nass



Die vor ein paar Wochen vor der Teichmauer
herausgerissenen Triebe vom Eidechsenschwanz
wuchern nun in der Sumpfzone.

Die Morgenstern-Segge hatten wir damals bei der Teichanlage
sicherheitshalber in die Überschwemmungszone außerhalb
des Teiches angesiedelt. Doch bis jetzt hat diese Segge noch
nicht den typischen Ausbreitungsdrang.

Auf die Blütenkugeln des Igelkolbens mussten wir
viele Jahre warten. Aber inzwischen nimmt auch er
zu viel Raum im Teich ein.


Und das ist ein kleiner Teichausschnitt zwischen dem
Betonplatten-Weg vor dem Wald und Steg. Nun leben
hier miteinander Krebsschere, Tannenwedel, Fieberklee,
breitblättriger und schmalblättriger Froschlöffel, Eidechsen-
schwanz, gelbe Sumpfschwertlilie, Wasserfenchel, kleiner
Schachtelhalm und Igelkolben. Am Bildrand ist ein ange-
schnittenes Blatt der weißen Seerose und vom Hechtkraut
zu sehen. Und bestimmt sind noch ein paar mehr Pflanzen
in dem Bild versteckt. Kaum vorstellbar, dass der Bereich
Ende Mai noch relativ übersichtlich aussah ...

Die gelbe Sumpfdotterblume steht etwas freier.

Aber auch ihr Vermehrungsdrang ist groß.

Der kleinen Braunelle ist es wohl inzwischen im Steinfeld
zu trocken geworden. Ihre Kinder scheinen einen feuchteren
Standort im verlandenden Teil des Teiches zu bevorzugen.

Und die Iris fühlt sich mit ständig feuchten Füßen
im Hochbecken wieder richtig wohl! Leider ist das
jetzt schon die letzte Blüte dieses Sommers ...

Fotos: SchneiderHein



Kommentare:

Pupe*s Fadenkreuz hat gesagt…

... und schon wieder etwas schlauer! Die kleine Braunelle, habe ich auch in meinem Garten!

Soll man die stehen lassen oder ist sie doch eher "Unkraut"???

LG,
Pupe

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Pupe
Ich lasse sie stehen, denn bei uns wuchert selbst gefürchtetes Unkraut nur sehr selten und ist ständig auf der Suche nach idealeren Lebensbedingungen ...
In dem Blog 'Mein Waldgarten' gab es vor ein paar Tagen einen interessanten Post zur kleinen Braunelle. Da musst Du wohl selbst entscheiden, wie viele von den Pflänzchen Dein Garten vertragen kann ;-)
http://mein-waldgarten.blogspot.com/2010/07/wilde-bodendecker.html