Donnerstag, 1. Juli 2010

Schnecken wandeln übers Wasser ...



Da hat eine Spinne im Hochbecken ganze Arbeit geleistet:
Ein großer Teil des Wasserbeckens ist nun eingesponnen.
Der perfekte Weg für eine Schnecke ...

um an die köstlichen Froschlöffel-Blätter
mitten im Wasser zu gelangen ...

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Elke hat gesagt…

Das ist schon irre - oder?
Lieben Gruß
Elke

Iris hat gesagt…

Na das is' doch mal 'ne coole Beobachtung. Die Wege der Schnecke sind unergründlich *g*.
Und ein fieser Gedanke schleicht sich ein: Aus gärtnerischer Sicht wünschenswert wäre doch, wenn die Leibspeise des Wegbereiters 'Schnecke obdachlos' wäre, oder?
Herzliche Grüße und eine schöne Restwoche,
Iris

P.S.: Ich war mir ganz sicher, dieses Beitrag hier schon heute Nachmittag kommentiert zu haben. Irgendwas muss ich dabei wohl verpatzt haben.

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Elke / Iris
Bei uns können sie sogar Glasmalerei an den Schreiben vom Treppenhaus!
Aber genauso interessant fand ich,
als sie im Regensommer 2002 sogar im Teamwork am Eisenhut gearbeitet haben: Es sind so viele Schnecken zu den Blüten des regenschweren Eisenhutes geklettert, bis er sich zum Boden neigte. Und dann sind weitere aufgestiegen. Nachher waren 7 Schnecken strategisch gut am Eisenhut verteilt und die Blüten verschwunden.
Schade, dass ich damals nur analog fotografierte und noch sparsamer mit den Dias umging ...