Dienstag, 8. Juni 2010

Schnittlauch, so weit das Auge reicht ...


... oder was vor ein paar Jahren ein einziges Töpfchen
blühender Schnittlauch auf dem Balkon anrichtet hat:

Dieses Bild bot sich mir eben, als unsere Maus mal wieder
den komplizierteren Weg ins Haus wählte - über den Balkon
unserer Mitbewohnerin.

Aber ohne unsere kleine Maus hätte ich diese
traumhafte Morgenstimmung wohl nie gesehen ...

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Die Gärtnerin hat gesagt…

Einfach traumhaft! Den Schnittlauch liebe ich auch sehr! VG

Borkergarten hat gesagt…

Schnittlauch hat offensichtlich einen enormen Vemehrungsdrang. Aber wenn man mal was für die Küche braucht, ist nichts mehr da. VG aus dem Borkergarten sendet der Manfred

Brigitte hat gesagt…

Die Morgenstimmung, das ist ohnehin das schönste am Tage! Wenn keiner da ist, dann raus.

Die Schnittlauchblüten finde ich auch sehr schön, die Farbe ist hübsch!

Lieben Gruss, Brigitte

Frauke hat gesagt…

Traumhaft die Morgenstimmung eingefangen
Schnittlauch mag es feucht und schattiger , in diesem Mai kein Problem
Frauke

Gartenfee hat gesagt…

Wunderschön! Was so ein kleines Küchenkraut in der Masse doch für eine tolle Wirkung haben kann...

Liebe Grüße von Bärbel

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Frauke
Das Erstaunliche ist, das Gründach ist zum Süden ausgerichtet und die dünne Bepflanzungsschicht war im letzten Sommer total vertrocknet. Es hat etwas von 'die Wüste lebt'

Neuer Gartentraum hat gesagt…

Kaum zu glauben, wie schön so ein Allerweltsküchenkraut sein kann. Die stimmungsvollen Bilder gefallen mir sehr gut.
LG Anette

Elke hat gesagt…

Schön sieht das aus. Und du bist sicher, dass sich da nur ein Töpfchen Schnittlauch ausgesamt hat? Der muss sich dort sehr wohl fühlen.
Lieben Gruß
Elke

Herz und Leben 2 hat gesagt…

Wahnsinn! Sieht klasse aus! Nur schade, wenn man davon nichts pflücken kann. ;-)

Liebe Grüße
Sara

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Dieses Jahr wird es noch üppiger sein. Am Rand kann man schon Pflücken, aber warum? So eine Schnittlauchwiese ist eigentlich viel zu schade zum Aufessen ...

Herz-und-Leben hat gesagt…

Wenn es mein Schnittlauch wäre, fänd' ich es bedauerlich, denn wir essen gern Schnittlauch, wie überhaupt alle Gartenkräuter, aber auch Wildkräuter. Aber bis man so eine ganze "Wiese" aufisst, dazu gehört schon was. *lach*

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Ich hatte unserer Haus-Mitbewohnerin mal den Schnittlauchtopf geschenkt, der hier jetzt sein 'Unwesen' treibt. Aber ich kann nicht jederzeit durch ihre Wohnung auf ihren Balkon gehen um dort ernten. Und sie scheint es nicht zu tun. Also blüht er halt munter ...

Herz-und-Leben hat gesagt…

Jetzt les' ich erst, daß es ein Balkon ist - war eher von einem Vordach bzw. Flachdachausgegangen ;-) - die man gern so begrünt. Auch in BS kenne ich einige dieser Dächer mit u.a. Schnittlauch obenauf. Aber dann ist dieser Balkon ja nicht zu betreten ,,, bzw. es wär schade um den hübschen Eindruck, wenn er zertreten würde ...

Liebe Grüße nochmal
Sara

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Das habe ich vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt: Sie hat einen begehbaren Balkon und unser Treppenhausdach liegt davor = Schnittlauchwiese. Daher könnte sie zumindest auf ca. 3m entlang der Balkonkante ernten. Nur mir steht das eben nicht zu ...