Donnerstag, 24. Juni 2010

Ein ganz besonderes Licht ...



Noch sind fast alle Knospen von Violet Hood geschlossen, aber
neben dem Treppenhaus in der purpur-violetten Rosen-Deko
sieht der
Topf in diesem Jahr sehr vielversprechend aus ...

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Herz-und-Leben hat gesagt…

Schön, diese Lichtreflexe! Steht die Rose draußen im Topf? Dann konnte ihr der Winter ja nichts anhaben.

Lieber Gruß zum Wochenende und danke für den Sommerflieder - ich habe dort noch etwas dazu geschrieben.
Sara

Gartendrossel hat gesagt…

Hallo Silke,
ich liebe auch diese Licht- und Schattenbilder und gehe gerne spätnachmittags noch in den Garten um diese schönen Fotos mit der Kamera einzufangen...
herzlichen Dank für Deinen netten Kommentar zum Waldgeißbart...
wir haben ihn jetzt über 30 Jahre im Garten und im letzten Herbst haben wir versucht, ihn zu teilen, eine schweißtreibende und harte Arbeit, die Wurzeln zu zerteilen, wir haben es geschafft und haben ihn jetzt an drei Stellen im Garten...Er ist sehr robust!!

ein schönes Wochenende wünscht Dir Traudi

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Sara
Alle Topfrosen buddeln wir im Winter im Hochwald ein und decken sie noch etwas mit Buchenlaub ab. Dass sie den Winter allerdings alle so gut überstanden haben, wundert mich, denn es gab wegen dem Dauerfrost kaum Gelegenheit sie zu gießen.

@ Traudi
Meine Geißbärte im Wildwuchs werden leider kleiner statt größer.Ich vermute, sie stehen unter den Bäumen oftmals zu trocken.
Und selbst in meinem weißen Vorgarten in BS haben sie sich seit 1983 erst zu einer hinter der Hecke angenehmen Größe entwickelt. Dort haben sie aber auch ab Mittag volle Sonne. Etwas schattiger und feuchter würde ihnen sicherlich auch besser gefallen ...
Er ist jedenfalls eine herrliche Staude, die Wolfgang nach Deinem eindrucksvollen Post zu einem ähnlichen Foto verlockt hat. Mal schauen, wann ich es auf dem Blog unterbringe ...