Dienstag, 29. Juni 2010

Duftwolke am Morgen




Auch wenn wir im Rosarium Sangerhausen eine riesige
Hedi Grimm an einer Stange aufgebunden gesehen haben,
so hätten wir nie erwartet, dass sich
unsere Wiesenrose
in so kurzer Zeit zu einer so prachtvollen Rose entwickeln
würde. Jeden Morgen ist es nun eine Freude die Tür zum
Garten zu öffnen und ihren Duft zu genießen. Aber genauso
fasziniert sind wir von ihren Blüten:
















Fotos: W.Hein



Kommentare:

schweizergarten hat gesagt…

Ah, so sieht sie also blühend aus!
Moschatas sind mir fast die liebsten, nur schade, dass der leichte Duft kaum wahrnehmbar ist....

Ich habe die 'Queen of the Musks', sieht blüht fast identisch, nur die Knospen sind leuchtend rot.

LG Carmen

SchneiderHein hat gesagt…

@ Carmen
Das mit dem leichten Duft ist untertrieben! Bei uns steht sie nicht besonders sonnig. Aber schon am frühen Morgen kommt mir eine traumhafte Duftwolke entgegen, wenn ich in etwa 1,5m Entfernung die Tür zum Garten öffne. Ich möchte sogar behaupten eine intensiver duftende weiße Rose haben wir nicht im Garten! Die können wir Dir nur wärmstens empfehlen. Und eben habe ich gesehen, beim Rosenversand 24 ist sie zu bekommen - nur erst ab November 2011 wieder lieferbar ...

Queen of Musk hatten wir ganz bestimmt auch in Sangerhausen gesehen. Nur die steht bei den Moschata-Hybriden, während Hedi Grimm auf einer neueren Fläche untergebracht ist. Und schon 2008 an einer Stange hochgebunden etwa eine Höhe von 3,5m hatte. Wir vermuten aber sie kann noch höher hinaus.