Montag, 24. Mai 2010

Über Nacht waren die Heinzelmännchen da ...



Denn gestern Abend sah der Teich zwar nicht so grün wie
noch vor 3 Wochen
aus, aber durch den unbeabsichtigten
Wasserwechsel
waren uns die guten Teichbakterien und die
Teichschlamm-Abbauhilfe ja abhanden gekommen. Zufällig
hatte ich vor ein paar Tagen ein neues Produkt der
Dennerle-
Teichpflegeserie
entdeckt: Algenschutz Phosphat-Ex und
über Nacht verwandelte sich unser Teich: Klares Wasser und
muntere Fische - fast wie in der Werbung ...

Wenn ich daran denke, wie viele Wassertests Wolfgang in
den Anfangsjahren machte, das Teichwasser wegen der
beiden Kois mit allerlei Chemie permanent aufbereitete,
kranke Fische behandeln musste, unseren Filter mit allerlei
Materialien bestückte, und wir jedes Jahr eine neue UVC-
Lampe vor dem Filter benötigten!

Jetzt haben wir eine leistungsstarke Pumpe, einen Filter
mit zwei Schwämmen und die drei Produkte, die nur bei
Bedarf eingsetzt werden.

Nur haben wir jetzt ein anderes Problem:
Zwar können wir uns jetzt über leuchtende Fische und
klares Wasser freuen, aber dafür hatten wir nun schon
4x morgens einen sehr imposanten Reiher auf dem Steg.
Ob wir den Teich nun
lieber wieder zuwachsen lassen?

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Elke hat gesagt…

Oha - da müsst ihr aufpassen, er kann euren Fischbestand ziemlich schnell minimieren. Alles hat vor- und Nachteile.
Lieben Gruß
Elke

Gartenfee hat gesagt…

Könntet Ihr die Heinzelmännchen bitte auch zu uns schicken. Wir haben zwar keinen Teich, aber da wäre noch so einiges im Garten zu erledigen, wie z.B. erfrorene Kirschlorbeerhecken zurück schneiden usw.

Einer unserer Nachbarn hat auch einen Teich mit vielen Kois und bekommt jedes Mal Zustände, wenn er einen Reiher sieht. Aber ich glaube, bisher wurde noch keiner seiner Fische gefangen.

Liebe Grüße von Bärbel

Brigitte hat gesagt…

Schön finde ich sie ja schon - die Reiher. Aber ohne Grund erscheint er nicht an deinem Teich. Ob da zuwachsen lassen hilft? Unser Teich ist nicht übermäßig groß, trotzdem landen im Garten auch mal Enten, und watscheln an den Teich.

Lieben Gruss, Brigitte

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Elke
Darum werden wir wohl doch wieder lieber mit einem grünen, algenfreieren Teich mit nahezu unsichtbaren Fischen leben ...

@ Bärbel
Ich weiß nicht, ob ihm Garten-Center auch in Dosen verpackte Heinzelmännchen zum Kirschlorbeerschneiden und Gartenaufräumen angeboten werden ;-)
Der Reiher - oder auch andere waren schon häufiger am Teich sieht ja irgendwie toll aus! Jedes Jahr im Frühjahr verschwinden bei uns Fische. Aber wohl meistens, da sie es dann zu doll in der Flachwasserzone treiben und dort geschwächt an der Uferzone liegen bleiben. Mir scheint, dann schaut nicht nur der Reiher vorbei, sondern auch Raben holen sich ein paar Tierchen ...

@ Brigitte
Enten hatten wir auch schon häufiger im Frühjahr.
Wenn Du Dir das Teich-Bild vom 28. Oktober 2009 ansiehst, dann würdest Du als Reiher dort im Garten wohl auch keinen Teich mit Fischen erwarten ;-)