Donnerstag, 29. April 2010

Hochbecken



Scheinbar sieht dieser Bereich des Teiches kaum anders als noch
vor 4 Jahren aus. Aber im Hochbecken hat sich im Laufe der Zeit
einiges geändert, ohne dass wir selbst die Veränderungen vor-
genommen haben. So sind die beiden
blauen Iris, dessen Namen
mir jetzt schon nicht mehr einfallen, aus dem Becken nahezu
verschwunden. Zumindest blühten sie nicht mehr. Stattdessen hat
etwas Saat der
gelben Sumpfschwertlilie (eigentlich in der linken
Ecke des Teiches beeheimatet) ausgereicht, um sie zu verdrängen.
Auch die
Binsen sind jetzt nahezu aus der Fläche verschwunden.
Ihren Platz hat jetzt wohl die
Wasserminze übernommen. Die
Wasserlobelien in weiß und blau sind nicht mehr auffindbar. Und
das
Gnadenkraut wird bedrängt. Der Fieberklee mag das sumpfige
Hochbecken nicht und wandert deswegen aus. Der
Froschlöffel
ist in der sumpfigen Fläche des Hochbeckens verschollen. Doch
seine Kinder wohnen nun
in der kleinen Wasserfläche
am
Überlauf des Hochbeckens ...

Foto: S.Schneider


Keine Kommentare: