Montag, 26. April 2010

Brachland ...



... im und am Teich. Aber trotz der extremen Teicharbeiten
scheinen sich ein Frosch und drei Molche im Becken noch wohl
zu fühlen. Auch zahlreiche
Posthornschnecken putzen schon
wieder den Beckenrand. Nur leben sie jetzt nicht mehr so sicht-
geschützt und sind daher gefährdet: Raben haben sie entdeckt
und ernten gern am Rand, um die Gehäuse dann anschließend
auf der Betonfläche zu knacken. Es wird wirklich Zeit, dass
die Seerose schützende Blätter bekommt.

In diesem Bereich befanden sich einmal 5 Rosen. Bis jetzt
scheint sich jedoch nur Little White Pet gut zu erholen.

Ob sich die kahlen Flächen der immergrünen Heckenkirschen
in den nächsten Wochen wirklich schon verwachsen?

Fotos: S.Schneider


Keine Kommentare: