Freitag, 30. April 2010

Am Aluteich ...



... blühen jetzt Scheinquitte, Prachtspiere und dahinter
die kläglichen Reste vom
Rhododendron.

Neben dem Teich hat sich zum Glück die Steinsame schon gut
ausgebreitet. Bald wird es hier viele blaue Blüten geben ...


Mit dem richtigen Blickwinkel sieht das Beet schon recht grün aus.

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Die Gärtnerin hat gesagt…

Der Aluteich ist ja klasse! Sieht sehr edel aus. VG

Herz-und-Leben hat gesagt…

Oh, wie schade, liebe Silke. Erholen die Rhododendren sich nicht noch? Hier hab ich keine, aber früher war mir zumindest noch keiner eingegangen. Der Kirschlorbeer hat ja auch viele braune Blätter gehabt, ab er er treibt auch wieder neu aus.
Wegen der Mail melde ich mich noch. War heute lange unterwegs, mir war ziemlich kalt und dann müde ;-)

Lieber Gruß
Sara

Frauke hat gesagt…

so ein Teich isrt auch noch mein Traum, aber mit einem vierjährigen Enkel, keine Chance!! im Garten,
aber ich gelube ich werde mit einem Sumpfbeet beginnen
Frauke

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Die Gärtnerin
Das Becken hat mich schon alsKind fasziniert, als es noch bei meinem Onkel im Gewächhaus stand. Es wurde wirklich Zeit es mal wieder zu befreien!

@ Sara
Mit den Rhododendren wird es leider immer schwieriger, da ich nicht gegen Zikaden spritzen will. 2 andere weiße Rhododendren auf der verschatteten Südseite sehen noch ganz gut aus. Aber dieser wird zu oft überwuchert. 2/3 sind vertrocknet. Vielleicht kann ich durch ausgiebigeswässern den Rest retten.
Bei uns sind sogar einige Kirschlorbeer-Büsche total vertrocknet - da treibt nix mehr. Aber einige haben auch nur ein paar braune Blätter.

@ Frauke
Das ist eine prima Idee. Wenn Dein späterer Teich nicht so tief werden soll (unser Becken ist nur 40cm tief), dann würde ich den Teichbereich vielleicht gleich richtig mit Folie anlegen und mit Sand auffüllen. Das erspart doppelte Arbeit und das Teichumland wird später nicht so sehr in mitleidenschaft gezogen.