Dienstag, 19. Januar 2010

Garteninspektion



Die Mützen-Vögel auf dem Podest
tauchen allmählich wieder auf.

Einige Blüten der Christrose an der Garage
sind verfroren. Aber es gibt auch Blüten, die
die eisigen Zeiten überstanden haben.

Das Schilf im Teich ist noch festgefroren.

Aber steter Tropfen höhlt das Eis ...

Und durch den Teichzulauf wird die andere Seite
des Teiches nun etwas schneller vom Eis befreit.


Der Immergrüne hinter dem Haus
hat sich doch aus eigener Kraft erhoben.

Und ganz in seiner Nähe erscheinen
die ersten Blättchen der Frühlingsblüher.


Ob die Knospen der Baumäponie die kalten Wochen
wirklich unbeschadet überstanden haben?


Aber selbst die frostempfindlichere Bartblume
am Teich sieht bis jetzt noch ganz gut aus ...


Aber am Ende des Steges bietet sich
im Moment ein Bild der Verwüstung.


Doch der Keramik-Vogel am Steg ist in
Beinwellblätter eingekuschelt.

Und die Blütenrispe der gefüllte Lenzrose
war seit Jahresbeginn gut vom Schnee umhüllt.

Die Helleborus foetidus ist jedes Jahr früh dran und
belebt mit ihren grünen Blüten den Wintergarten.


Die Yucca hinter dem Aluteich hat der Schnee
zur Seite gedrückt. Aber vielleicht richtet auch
sie sich demnächst wieder von selbst etwas auf.

Nur die Raben können nicht aus eigener Kraft aufstehen.

Auch die Buchsbaumkugeln brauchen bestimmt
meine Hilfe, wenn der Schnee getaut ist.

Diese Blüten der Viridiflora leiden nun
jedoch unter dem Tauwetter.

Doch die Hasel ist fürs Frühjahr bereit!

Fotos: S.Schneider



Kommentare:

Neuer Gartentraum hat gesagt…

Bei dir tut sich ja einiges. Bei meinem heutigen Rundgang im Garten konnte ich nicht viel entdecken, die Schneereste verdecken noch die meisten Beete vollständig. Aber es taut immer weiter und kann nicht mehr lange dauern, bis ich auf die Suche nach frischem Grün gehe.
LG Anette

Planthunter hat gesagt…

Also wenn ich das so sehe sollte ich doch mal dringenst einen intensiveren Rundgang durch meinen Garten machen.....LG Sandra

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Anette
Und hier ist der Garten nun schon wieder festgefroren. Zum Glück konnte ich meine eingeschlagenen Kübel im Hochwald etwas wässern, aber zu mehr bin ich bei dem matschig feuchten Wetter nicht gekommen. Ich bin gespannt, wie der Garten nach der nächsten Frostrunde aussieht. Denn der Frost soll ja wohl noch etwas anhalten ...

@ Sandra
Ohne Gartenrundgang fehlt mir etwas. Das war wirklich ungewöhnlich, als ich wegen der Schneemassen nicht durch den Garten kam!