Donnerstag, 28. Januar 2010

Das reinste Aprilwetter



Früh morgens blitzte ganz kurz mal die Sonne und
die eisige Kälte verschwand. Dann verdunkelte sich
der Himmel und es schneite reichlich dicke Flocken,
die sofort am Boden vereisten. Kurz darauf wieder
mehr Wind, etwas Graupel, mal hellerer Himmel,
dann wieder dunkelgrau, Regen, Tauwetter, kleine
Flöckchen, große Flocken - das Wetter bot allerlei
Abwechselung...

Foto: S.Schneider


1 Kommentar:

Babara hat gesagt…

Ich bin bei den vielen photographisch wunderschönen Winterposts bei diesem hängengeblieben, weil mich der Titel irgendwie neugierig machte. Du bist in Gedanken schon im April (wenigstens wettermässig), wir hier aber sind im März noch im tiefsten Winter. Seit gestern ist der Garten wieder mit einer Schneedecke geschmückt und ich befürchte es wird nicht das letzte Mal sein, bis der Frühling (und April!) endlich da ist. Unsere Geduld wird auf eine harte Probe gestellt ;-) !
Liebe Sonntagsgrüsse,
Barbara