Freitag, 8. Januar 2010

Das Eis hält!




Foto: S.Schneider


Kommentare:

Tanja`s Allerlei hat gesagt…

Wenigsten für kleine Pfötchen ;o)

Gartenfee hat gesagt…

Ist der Teich tief? Nicht, dass es doch noch bricht. Unsere Lillifee ist vor Jahren in den Koi-Teich unseres Nachbarn eingebrochen. Er war zum Glück zuhause und hat sie mit dem Koi-Kescher wieder herausgefischt...

Liebe Grüße vom verschneiten Maifeld!

Elke hat gesagt…

Zumindest hält es Katzen und Vögel aus. Das haben unsere auch schon ausprobiert.
Lieben Gruß
Elke

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Tanja
Stimmt, wir würden uns nie auf das Eis im Teich trauen ...

@ Bärbel
Na, das ist ja eine Geschichte! Doch, theoretisch könnten Katzen in der Mitte auch einbrechen. Aber von vor Weihnachten war das Wasser noch nicht ganz getaut. Ich glaube zur Zeit ist es noch sicher. Aber ganz ehrlich, mir wurde auch ganz anders als ich da zum ersten Mal die Pfotenspuren auf dem Eis sah!

@ Elke
Aber nach der Story von Bärbel sollte ich wohl den Kescher bereithalten ...

schweizergarten.blogspot.com hat gesagt…

Bei uns heissen die Drosseln Amseln und ich vermute mal die Schweizer Amseln sind genauso streitsüchtig wie die deutschen Drosseln - liege ich richtig?
*lach*
wunderschön getroffen! Bei mir sind die meisten Bilder wackelig.
LG Carmen

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Carmen
Jetzt kam ich aber echt ins Schleudern durch das Kinderlied 'Amsel, Drossel, Fink & Star ...' Einen Moment lang hatte ich überlegt, ob die schwarzen Männchen bei uns eher als Amseln und die bräunlicheren Weibchen dann vielleicht als Drosseln bezeichnet werden. Aber die Bezeichnungen scheinen sich munter zu mischen.
Schimpfen - klar: Wenn Elstern im Garten sind. Maus wieder mal Interesse an den Jungvögeln hat, die ja auch durch ihr Katzenfutter hier ideale Aufzuchtmöglichkeiten vorfinden. Oder wenn wir zum Beispiel mal wieder junge Waldohreulen in den Fichten hätten. Und untereinander gibt es auch reichlich Spektakel. Trotzdem ist es schön und ein Stückchen Natur, das mir fehlen würde.
Bei uns sind sie trotz der Katzen so zutraulich, dass sie Wolfgangs Anwesenheit an die Futterschale wollte. Aber auch bei ihm waren reichlich Bilder verwackelt. Da haben die digitalen Wegwerfzeiten viel verändert!