Montag, 19. Oktober 2009

Wasserfenchel



Diesen Wasserfenchel scheint es nicht zu interessieren,
dass seine Blütezeit eigentlich im Juli - August sein soll.
Auch wenn schon zahlreiche
kleine Saatstände den Teich
zieren, trotzen diese kleinen Blüten den kalten Nächten.

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Tanja`s Allerlei hat gesagt…

Tja, manchmal tanzen die ein bisschen aus der Reihe *grins*.
Meine Passionsblume hat auch statt im Mai/Juni jetzt erst im September/Oktober geblüht...
Das ist doch aber auch schön, daß sich die Natur nicht immer an einen bestimmten Zeitplan hält ;o)

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo - und ich entdecke zur Zeit sehr viele Heckenrosen an den Straßenränder, die blühen wie verrückt und gleich daneben finden sich schon die üblichen Hagebutten und Quitten.
Tja - der Oktober in diesem Jahr - der hat so einige auf den Kopf gestellt.
Wuff und LG
Aiko

Sisah hat gesagt…

Der wollte wohl mal testen, ob sich dieses Jahr noch eine zweite Chance zur Vermehrung bietet ;-). Die Samenstände sind im übrigen auch sehr hübsch.
Wusste gar nicht, dass der so giftig ist . 250 g der Wurzel sollen ausreichen, um ein Pferd zu töten...
LG
Sisah

Helga hat gesagt…

bei uns hat sich eine Primel in der zeit geirrt.
L.G.
helga

Cat with a Garden hat gesagt…

Und mal wieder eine Pflanze von der ich noch nie gehört habe. Sieht sehr gut aus! Und jede Blüte ist willkommen momentan. Brrrrr!

Yolanda Elizabet Heuzen hat gesagt…

How very pretty the little Wasserfenchel are, even when they are flowering out of season.

SchneiderHein hat gesagt…

@ Tanja
In dieser Jahreszeit bekommen die vereinzelten Blüten eben viel mehr Beachtung. Das hat sich Deine Passionsblume wohl auch gedacht ;-)

@ Aiko
Schade, die Heckenrosen blühen bei uns nicht mehr. Aber im September gab es noch herrliche Hagebutten neben leuchtenden Blüten.

@ Sisah
Ich war auch ganz erstaunt, als ich ihn unter den Giftpflanzen fand. Genauso hat mich verwundert, dass er bis 1m Wassertiefe vorkommt. Denn wir hatten ihn vor 6 Jahren mal als Sumpfpflanze gekauft. Aber bei uns fühlt er sich als Schwimmpflanze zwischen den Krebsscheren besonders wohl.

@ Helga
Einige kleine Priemelblüten im Herbst hatten wir früher auch ab und an. Leider wurden unsere Priemeln irgendwann alle von Schnecken verspeist ...

@ Cat with a Garden
Ach ja, es gibt wunderschöne Wasserpflanzen. Im Laufe der Jahre hatten wir so einiges entdeckt. Leider sind auch viele schon wieder aus unserem Teich veschwunden. Auch Wasserpflanzen haben eben ganz unterschiedliche Standort-Ansprüche.

@ Yolanda
Eigentlich soll der Wasserfenchel ja viel höher werden. Doch in unserem Teich knicken seine dünnen Stiele immer wieder ab. Meist erreicht er nur eine Höhe von 20-30cm und verzweigt sich als Schwimmpflanze zwischen den Krebsscheren. Eine herrliche Pflanzgemeinschaft. Ich bin gespannt, was der Wasserfenchel macht, wenn die Krebsscheren nun bald wieder auf den Grund sinken...

Brigitte hat gesagt…

Ein zartes Foto!