Sonntag, 12. Juli 2009

Gut über den Winter gekommen ...



... der chinesische Bleiwurz - Ceratostigma willmottianum.
Ich hatte ihn im letzten Herbst gekauft und befürchtet, dass er
mir im Beet erfrieren könnte. Daher hatte er den Winter unter
Glas im Garten meiner Mutter verbracht. Seine Blütezeit wird
auf dem Verkaufsschild von August bis Oktober angegeben, aber
unser Kleinstrauch zeigt schon jetzt erste strahlend blaue Blüten.

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Bella hat gesagt…

Meiner ist immer später dran mit der Blüte, aber ich habe nicht den Eindruck, daß er sehr frostempfindlich ist. Auch nach diesem Wintwer ist er bei mir recht ausbreitungsfreudig.
Mit herzlichem Gruß Bella

Yolanda Elizabet Heuzen hat gesagt…

Lovely and so blue! I had one in my old garden too must buy one for the Bliss garden as well.

LG

SchneiderHein hat gesagt…

@ Bella
Ich hatte mal wieder den Zeitpunkt zum Pflanzen meiner 3 verschiedenen Bleiwurze verpasst ;-)
Und als der erste Schnee gefallen war, war es mir dann doch zu gefährlich. Zumal ich bei Ceratostigma griffithii irgendwo gelesen hatte, dass er frostempfindlicher ist. Von ihm hatte ich drei Töpfe, aber nur einer hat überlebt. Der Ceratostigma plumbaginoides, breitete sich früher bei uns auch sehr schön wie ein Bodendecker aus und kam jedes Jahr üppiger wieder. Aber nun fehlt ihm der Platz und das Licht. Das hat er allerdings im Garten meiner Mutter, nur dass ihn dort die Schnecken ständig rasieren ...
Aber nun stehen alle drei überwinterten Bleiwurz-Sorten noch im Topf auf dem Gartentisch und C. willmottianum ist jetzt der erste der so herrlich blüht.

@ Yolanda
Schade, dass es dieses Blau so selten gibt. Ich finde auch, dass es eine faszinierende Farbe ist.